21:29 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Ein Jagdflugzeug F11F der US Air Force (Archivbild)

    Schneller als Bordkanone: Wie ein Kampfjet der USAF sich selbst abknallte

    © Foto : U.S. Navy / U.S. Navy National Museum of Naval Aviation / Wikimedia Commons / Public Domain
    Technik
    Zum Kurzlink
    3131124
    Abonnieren

    21. September 1956, ein in der Luftfahrtgeschichte einmaliger Vorfall: Ein Jagdflugzeug F11F der US Air Force schoss sich selbst mit der eigenen Bordkanone ab. Kein Scherz.

    Als die MiG-15 den Himmel über Korea zu beherrschen begann, war klar, dass die Zeit der klassischen Kampfjets mit geraden Flügeln zu Ende war. Das sowjetische Jagdflugzeug hatte nämlich gepfeilte Tragflächen und war dadurch schneller und wendiger als seine amerikanischen Rivalen.

    Die US Air Force gab ein Gegenstück zur sowjetischen MiG-15 in Auftrag. Es entstand eine schnelle Maschine, eine viel zu schnelle. Das Strahltriebwerk der F11F „Tiger“ beschleunigte das 6,5-Tonnen-leichte Jagdflugzeug mit Nachbrenner auf 1170 km/h – 100 km/h schneller als die MiG-15.

    Im September 1956 war der Testpilot Tom Attridge ein weiteres Mal mit einem Prototyp der F11F auf einem Erprobungsflug im Einsatz. Auf 6 Kilometern Höhe ging er mit der Maschine in den Sturzflug über, schaltete den Nachbrenner ein und feuerte zwei kurze Salven aus der 20-mm-Bordkanone ab.

    Elf Sekunden später, in knapp über zwei Kilometern Höhe wurde die Maschine von Attridge schwer getroffen: ein Projektil schlug die Cockpithaube durch, ein anderes traf einen Lufteinlass.

    Der Testpilot erhielt die Erlaubnis, auf die Heimbasis zurückkehren, und drosselte den Schub, damit die Cockpitabdeckung nicht in Stücke flog. Drei Kilometer vom Fliegerhorst entfernt versagte das Triebwerk der Maschine endgültig.

    „Attridge gab das Flugzeug nicht auf. Die Testpiloten sind ja verrückte Kerle. Er landete in den Baumwipfeln“, schreibt das Portal „We Are The Mighty“ über den Vorfall.

    Trotz Verletzungen sei es dem Piloten gelungen, aus dem Cockpit zu klettern. Ein Rettungshubschrauber habe ihn aufgelesen.

    Techniker stellten anschließend fest, die F11F habe sich selbst abgeschossen: Die „Tiger“ habe bei Höchsttempo die Projektile des eigenen Bord-MGs im Bogen überholt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Geflüchteter ukrainischer Oligarch in Deutschland festgenommen – Medien
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Deutschland leitet eigene Ermittlungen gegen mutmaßliche Skripal-Attentäter ein – Medien
    Tags:
    Kampfjet, UdSSR, Sowjetunion, MiG, US Air Force USAF, USAF, USA, Koreakrieg