22:39 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Der sowjetische Kampfjet vom Typ MiG-21 (Archivbild)

    100 Jahre im Dienst? Ein Kampfjet-Oldie aus Sowjetzeit bringt es noch

    © Sputnik / Michail Kuchtarjow
    Technik
    Zum Kurzlink
    92009
    Abonnieren

    Jagdflugzeuge altern normallerweise schneller als Bomber oder Transporter. Aber die MiG-21 ist so ausgelegt, dass sie durch einfache Modernisierungsmaßnahmen lange dienen kann. Vielleicht schafft es die Kampfjet-Legende sogar, ganze 100 Jahre im aktiven Einsatz zu bleiben, schreibt das Fachportal „The National Interest“.

    Über 10.500 Jagdflugzeuge MiG-21 baute allein die Sowjetunion von 1959 bis 1985. Auch Indien und die Tschechoslowakei stellten den Kampfjet her, China kopierte das gelungene Flugzeug sogar. Die Vereinigten Staaten kriegten im Kalten Krieg einige Exemplare der MiG-21 in die Hände. Die US-Piloten waren von den Eigenschaften der Maschine überzeugt, schreibt „NI“.

    Natürlich sind modernere Kampfflugzeuge schwerer bewaffnet und mit besserer Bordtechnik ausgerüstet. Doch für viele Streitkräfte sind Hochleistungsjets ein „teurer Luxus“, schreibt das Portal. Vielfach reicht ein günstiger, schneller und wartungsarmer Kampfjet aus, der den Luftraum patrouillieren und zeitweise einige Bomben abwerfen kann.

    Für solche Anforderungen ist die MiG-21 (ein Jagdflugzeug der 3. Generation) perfekt. Einige modernere Kampfjets sind eh nicht wesentlich schneller oder wendige als die sowjetische Maschine. Entwickelt wurde die MiG-21 als Luftüberlegenheitsjäger. Eingeschränkt konnte sie jedoch auch Bomben und Luft-Boden-Raketen einsetzen.

    Bis heute nutzen 18 Länder die MiG-21, darunter zwei Nato-Staaten: Rumänien und Kroatien. Russland, China und die Ukraine bieten Wartungs- und Modernisierungsprogramme für das sowjetische Jagdflugzeug an.

    Zwei Mig-21 der rumänischen Luftstreitkräfte
    Zwei Mig-21 der rumänischen Luftstreitkräfte

    Mit den ersten MiG-21 von 1959 haben die heute noch eingesetzten Kampfjets dieses Typs nicht mehr viel gemeinsam: Die neueren Maschinen sind komplexere Waffensysteme mit besserer Elektronik und Sensorik. Laut dem Portal sind damit sogar Präzisionsschläge aus der Luft möglich.

    Vielleicht schafft es die Kampfjet-Legende, bis 2059 im Einsatz zu bleiben? Ihr 70. Jubiläum jedenfalls wird die MiG-21 ganz bestimmt im aktiven Dienst feiern, schreibt „NI“. Schließlich können neue Additivverfahren (3D-Druck) die Instandhaltung und Erneuerung der Maschine erleichtern und deren Dienstzeit somit verlängern. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Türkei beantragt bei USA Kauf von Patriot-Raketenabwehrsystemen
    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    Tags:
    UdSSR, Sowjetunion, MiG-21