12:24 20 November 2019
SNA Radio
    F-35B Lightning II

    Werden F-35 Kampfjets günstiger? Konzern meint Ja, doch es gibt Zweifel

    CC0
    Technik
    Zum Kurzlink
    33210
    Abonnieren

    Der Preis für den Kauf eines amerikanischen Kampfjets F-35 sinkt zunehmend. Hersteller Lockheed Martin erklärt es mit immer besserer Infrastruktur und Technologien und zeigt sich stolz über den Preisnachlass. Zugleich werden Dämpfer laut: Der Preis für die Herstellung und den Kauf sinkt, aber der für die Wartung und den Flug kaum.

    Wie das Portal „Popular Mechanics“ berichtet, rechnet der F-35-Hersteller Lockheed Martin damit, dass der Preis für einen solchen Kampfjet in den nächsten Jahren um rund 13 Prozent sinken werde.

    Laut Lockheed Martin ist es das Ergebnis von „intelligenten Akquisitionsstrategien, einer starken Partnerschaft zwischen Regierung und Industrie und einer unermüdlichen Fokussierung auf Qualität und Kostensenkung zu verdanken“.

    Doch obwohl die Anschaffungskosten für eine F-35 sinken würden, blieben die Kosten für die Wartung und vor allem die tatsächlichen Lufteinsätze extrem hoch und würden immer noch mindestens das Doppelte der Kosten anderer Kampfflugzeuge betragen, betont das Portal.

    Der Preis der F-35

    Gemäß den letzten Vereinbarungen werden die USA und ihre Verbündeten innerhalb von drei Jahren 478 Jets für insgesamt 34 Milliarden US-Dollar kaufen.

    Das für die USA und einige Verbündete gebaute A-Modell des Kampfjets hat im Jahr 2018 84,2 Millionen Dollar gekostet, 2019 waren es 79,2 Mio. Dollar und bis 2020 soll der Preis schließlich 77,9 Mio. Dollar betragen.

    Auch der Preis für das C-Modell, das für die US-Marine bestimmt sei, werde im gleichen Zeitraum von 103,1 Mio. auf 94,4 Mio. Dollar fallen.

    Das C-Modell verfügt über ein verstärktes Fahrwerk, mit dem Starts und Landungen an Bord von Flugzeugträgern durchgeführt werden können, und eine etwas größere Reichweite als das A-Modell.

    Schließlich gibt es noch das B-Modell, das nur an einige Staaten ausgeliefert werden soll, für das der Preis ebenfalls sinken soll –  von 108 Mio. auf 101,3 Mio. Dollar. Die F-35B mit ihrer Schubvektorsteuerung für vertikale Starts und Landungen ist wahrscheinlich die technisch komplexeste der drei Versionen.

    Die Stückkosteneinsparungen für das Flugzeug dürften den Befürwortern eines Kaufs der amerikanischen Kampfjets neuen Wind in die Segel geben, möglicherweise auch in Deutschland, denn einer der Hauptkritikpunkte an der F-35 war immer ihre übermäßig hohen Kosten.

    Wartungs- und Flugkosten weiter horrend

    Doch obwohl die Anschaffungskosten für die F-35 gesunken sind, bleiben die Wartungs- und Flugkosten extrem hoch.

    „Popular Mechanics“ rechnet vor, die F-35 koste 44.000 Dollar pro Flugstunde oder 44 Millionen für 1.000 Flugstunden.

    „Das ist mehr als doppelt so viel wie bei anderen Jets wie der F-15 Eagle, der F-16 Fighting Falcon und der F / A-18 Super Hornet“, resümiert das Portal.

    Zwar wolle der Konzern auch die Kosten für die Flugstunden senken, doch dies sei nach Schätzung des Pentagons nicht wirklich erreichbar.

    „Ein weiterer Kostenfaktor für das F-35-Programm sind die Kosten, die anfallen, um ältere Jets auf den neuesten Stand zu bringen“, so das Portal weiter.

    Die Produktion der Kampfjets habe nämlich schon begonnen, bevor die Hardware und Software des Jets überhaupt fertiggestellt waren.

    Ziel der Eile sei gewesen, die ersten Versionen des Jets schneller bereitzustellen, damit die Piloten mit dem Training beginnen könnten.

    „Das Problem ist, dass es mittlerweile Hunderte von Jets auf der ganzen Welt gibt, die an den endgültigen Standard angeglichen werden müssen – ein komplizierter und teurer Prozess.“

    Damit dürften die Kosten für die Indienstnahme der F-35 trotz der Versicherungen des Herstellerkonzerns weiterhin enorm hoch bleiben. Die Kritik an dem neuesten Stealth-Kampfjet wäre also kaum entkräftet.

    ng/mk

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lockheed Martin, F-35, F-35I, F-35A, F-35B, F-35-Kampfjet, Kampfjet F-35, F-35 Joint Strike Fighter (JSF), Kampfflugzeug Lockheed Martin F-35 Lightning II, Jagdbomber F-35C (Lockheed Martin)