01:02 20 September 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2975
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsministerium hat die Verladung einer ballistischen Jars-Rakete in ein Startsilo gefilmt. Gezeigt wird der Transport der Rakete, die das ältere mobile Raketensystem Topol ersetzen soll, auf einer Chaussee und ihre Stationierung im unterirdischen Startsilo.

    Die moderne Interkontinentalrakete gehört zu einem umzurüstenden Raketenregiment des im Gebiet Kaluga stationierten Koselsker Raketenverbandes der strategischen Raketentruppen.

    Laut der PR-Abteilung des Verteidigungsministeriums wurden 2019 vorbereitende Bau- und Montagearbeiten im Rahmen des Regiments abgeschossen.

    Das Raketenregiment von Koselsk wird als erster Verband der strategischen Raketentruppen Russlands auf das stationäre Raketensystem Jars umgestellt.

    Jars (RS-24) ist eine fahrbare und silogestützte ballistische Interkontinentalrakete, die mit Festtreibstoff betrieben wird und einen trennbaren Kopfteil hat.

    Laut dem Verteidigungsministerium soll die Indienststellung des Jars-Systems bzw. dessen modernisierter Varianten die Kampffähigkeit der Angriffsgruppierung der russischen strategischen Raketentruppen bei der Bekämpfung von Raketenabwehrsystemen erhöhen und das Potential der nuklearen Abschreckung stärken.

    ls/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tu-160-Überschallbomber brechen eigenen Rekord
    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv