20:47 14 November 2019
SNA Radio
    Kugeln (Symbolbild)

    Wegen russischer und chinesischer Herausforderung: USA ändern Kaliber ihres Geschosses – Medien

    CC0
    Technik
    Zum Kurzlink
    2524297
    Abonnieren

    Die Vereinigten Staaten entwickeln Medienberichten zufolge für ihre Kleinwaffen innovative Geschosse mit einem Kaliber von 6,8 Millimeter. Die Munition soll eine größere Durchschlagskraft haben.

    Die Entwicklung ist laut dem Portal Popular Mechanics Teil der gesamten Umstellung auf die Kriegsführung großer Mächte. Falls es zu einem Kampf gegen die chinesische oder die russische Armee komme, würden die Amerikaner gegen Soldaten im höchstmodernen Körperpanzer antreten müssen.

    Die 6,8-Millimeter-Kugel sollen bei neuen Waffen verwendet werden, die die Karabiner M4A1 und das Standard-Infanterie-Maschinengewehr M249 ersetzen soll. Das neue Programm unterscheidet sich von anderen Klein-Waffen-Projekten der US-Armee, weil es mit der Entwicklung der Munition und nicht der Waffe begann, schreibt das Fachportal Military.com.

    Um den Vertrag haben sich Popular Mechanics zufolge drei Firmen beworben: General Dynamics/True Velocity, Textron, und Sig Sauer. Nach Angaben des Portals Army Times soll die Infanteriebrigade der US-Armee Infantry Brigade Combat Team (IBCT) 2023 mit der neuen Waffe ausgestattet werden.

    mo/mka

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    USA