08:27 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Chinesisches Landegerät beim Test in der Provinz Hebei, China

    Chinesisches Landegerät für Mars-Mission 2020 erfolgreich getestet

    © REUTERS / JASON LEE
    Technik
    Zum Kurzlink
    1303
    Abonnieren

    Die Nationale Raumfahrtbehörde Chinas (CNSA) hat am Donnerstag erfolgreich den ersten Test des Landegeräts für die Mars-Mission, die voraussichtlich im Jahr 2020 stattfinden wird, abgeschlossen. Sputnik berichtete vor Ort.

    Im Zuge des Tests an einem speziell dafür eingerichteten Testgelände in der Provinz Hebei simulierten Spezialisten den Schwebeprozess des Raumfahrtapparats, das Umgehen von Hindernissen und die Verlangsamung. Dies alles passierte bei simulierter Mars-Gravitation, die um 62,2 Prozent niedriger sei als die der Erde.

    Die Tests waren laut der Leitung der Behörde notwendig, um eine Komplexprüfung der Konstruktion des Landers durchzuführen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen vorzunehmen.

    Mars-Mission 2020

    Der Vertreter der Behörde erklärte, dass es auf dem Testgelände möglich sei, den ganzen Landungsprozess auf dem Mars zu simulieren. Die Hauptaufgaben bei der Landung „im heutigen Test waren das Abkoppeln des Landemoduls vom Orbiter in 70 Metern Höhe, später Fall und Schweben in einer Höhe von 67 Metern, um an einem passenden Platz auf der Oberfläche des Planeten zu landen, und dann das Überwinden von Hindernissen in einer Höhe von 20 Metern“.

    Zeichen der Bereitschaft

    Bei dem ersten Test waren ausländische Diplomaten, Journalisten und Vertreter verschiedener internationaler Organisationen zu Gast. Wie die Behörde gegenüber Sputnik erklärte, sei dieser Schritt ein Zeichen der Bereitschaft des Landes, die internationale Zusammenarbeit und den Austausch im Bereich der Weltraumforschung zu entwickeln und zu stärken.

    Im Sommer hatten die chinesischen Forscher den Bau des Marsrovers abgeschlossen, der für die erste Mission benutzt wird. Falls die Mission ein Erfolg sein wird, werden die Wissenschaftler in der Lage sein, die Atmosphäre, das Relief, die geologischen Eigenschaften und die Besonderheiten des Magnetfeldes des Planeten zu untersuchen. Das soll bei der Lösung des Rätsels um die Entstehung des Mars und des Sonnensystems helfen.

    Hauptzweck dieser Mission ist es, mögliche Zeichen von Leben auf dem Mars zu finden, als auch für die Forscher die Frage zu beantworten, ob sich die Bedingungen auf dem Mars in Zukunft ändern können und der Planet damit für das menschliche Leben in Frage kommen wird.

    Zuvor hatte die Zeitung „Beijing News“ über Chinas Pläne berichtet, seine erste Sonde im Juli oder August 2020 zum Mars zu starten.

    Nach vorläufigen Berechnungen wird sie die Marsoberfläche erst nach sieben Monaten erreichen und im Jahr 2021 Daten an die Erde schicken.

    dg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainischer Präsident: Gastransit-Frage „entblockt“
    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Treffen mit Selenski: Putin zeigt sich zufrieden
    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    Tags:
    China, Mission, Mars