17:51 18 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    718710
    Abonnieren

    Der staatlich geführte russische Technologiekonzern Rostec wird zehn Helikopter vom Typ VRT500 nach Skandinavien liefern. Das teilte die zu Rostec gehörende Holding Hubschrauber Russlands am Montag in Moskau mit.

    Ein Abkommen über zehn leichte Maschinen war bei der Luftfahrtmesse Dubai Airshow 2019 von WR-Technologija – Tochter von Hubschrauber Russlands – und dem schwedischen Unternehmen Rotorcraft Nordic AB unterzeichnet worden. Die Helikopter sollen 2023 ausgeliefert werden.

    „Ohne Zweifel ist das VRT500-Projekt konkurrenzfähig. Viele Kunden im Ausland bekunden Interesse für die Maschine. Davon zeugen unter anderem die bei Dubai Airshow geschlossenen Verträge mit der Holding Tawazun (Vereinigte Arabische Emirate) und mit Rotorcraft Nordic AB“, wurde Rostec-Chef Sergej Tschemesow in der Mitteilung zitiert.

    Zum Wert des Abschlusses machte der Konzern keine Angaben.

    Im vergangenen August war bei der Luft- und Raumfahrtmesse MAKS 2019 in Schukowski bei Moskau ein Vertrag mit der malaysischen Ludev Aviation über fünf Hubschrauber dieses Modells unterzeichnet worden.

    Der erste Erprobungsflug der neuartigen Maschine ist für 2020 geplant.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MH17-Absturz: Neue Ermittlung bestätigt Russlands Recht – Kreml
    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    CDU in Thüringen lehnt Ramelow-Vorschlag ab
    Tags:
    Lieferung, Vertrag, Hubschrauber, Skandinavien, Russland