04:00 27 November 2020
SNA Radio
    Technik

    Ukraine präsentiert Landeapparat zur Suche nach Bodenschätzen auf dem Mond - Video

    Technik
    Zum Kurzlink
    18764
    Abonnieren

    Die Ukraine heckt ehrgeizige Pläne zum Bau einer Stadt auf dem Mond aus. Zu diesem Zweck konzipierten Fachleute des Konstruktionsbüros Juschnoje – des führenden Betriebes der Raumfahrtbranche der Ex-Sowjetrepublik - einen Landeapparat.

    Das mit mehreren Triebwerken ausgestattete Modul könne mehrmals starten und wieder auf dem Mond landen und somit nach Bodenschätzen suchen. „Apparate dieses Typs werden zum ersten Schritt beim Bau einer Stadt auf dem Mond“, teilte das Konstruktionsbüro auf seiner Homepage mit.

    Ein Modell des Apparates in einem Maßstab von 1:5 wird derzeit auf der Luft- und Raumfahrtmesse Dubai Airshow 2019 gezeigt. Er kann bis zu 150 Kilogramm Nutzlast zum Mond bringen. Der Treibstoff des Landemoduls reicht aus, um seinen Standort auf dem Mond dreimal zu ändern.

    Vor dem Zerfall der Sowjetunion waren in Juschnoje Trägerraketen der Typen „Kosmos“ und „Zenit“ sowie eine ballistische Interkontinentalrakete entwickelt worden, die in der NATO unter dem Namen SS-18 „Satan“ bekannt ist. Derzeit stellt der Betrieb Teile der ersten Stufe für die US-Rakete Antares her.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Dubai, Präsentation, Landung, Mond, KB Juschnoje, Ukraine