05:08 26 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2475
    Abonnieren

    China hat am Samstag zwei weitere Navigationssatelliten Beidou-3 in den Orbit geschossen. Dies berichtete die chinesische Zeitung „Xinhua“ am Samstag.

    Der Start der Yuanzheng-1 Trägerrakete mit den zwei Satelliten erfolgte vom Kosmodrom Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan.

    Beide Satelliten sind in eine vorgegebene Erdumlaufbahn eingetreten und werden nach einer Reihe von Tests mit dem Rest der zuvor gesendeten Beidou-Satelliten zusammenarbeiten.

    Die Satelliten sollen mit leichten Wasserstoff-Maser-Uhren ausgestattet sein, damit das Satellitennavigationssystem genauer arbeiten würde, so das Portal „Nasa Spaceflight“.

    Beidou – der Konkurrent von GLONASS, GPS und Galileo

    Das Beidou-Navigationssystem wird voraussichtlich im Jahr 2020 fertiggestellt werden. Es wird mit dem amerikanischen GPS, dem russischen GLONASS und dem europäischen Galileo konkurrieren.

    Es war die 319. Mission, bei der eine Yuanzheng Trägerrakete benutzt wurde.

    dg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Tags:
    Beidou-3, Weltall, Satellit, China