00:31 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    21624
    Abonnieren

    Die gepanzerte Pioniermaschine 2A1 Dachs macht den Weg frei für die Panzertruppen und das Heer. 140 Stück stehen derzeit im Dienst der Bundeswehr. 44 dieser Kolosse sollen ersetzt werden. Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat das Großgerät ausgeschrieben.

    Der „Dachs“ stellt vor allem Zu- und Abfahrtswege her für das schwere Kampfgerät der Bundeswehr. Dort, wo zum Beispiel Gewässer überquert werden müssen, legen die Pioniertruppen mit dem „Dachs“ Ein- und Ausfahrten an. Außerdem kommt der „Dachs“ auf dem Gefechtsfeld zum Einsatz, um Schadfahrzeuge zu bergen. Panzerkampfstände baut die gepanzerte Pioniermaschine auch.

    Anfang der 1990erJahre wurde der „Dachs“ in Dienst gestellt, als erster Panzer der Bundeswehr, der speziell für den Einsatz bei den Pionieren entwickelt wurde. Die technischen Grundlagen der Pioniermaschine wurden allerdings schon in den 1960er Jahren gelegt. Die Leistungsdaten sind für den Einsatz im Verbund mit neuen Gefechtsfahrzeugen inzwischen zu schwach, berichten Fachmedien.

    Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat am 26. November 44 gepanzerte Pioniermaschinen in einer „Aufforderung zur Abgabe von Teilnahmeanträgen“ ausgeschrieben. Basieren sollen die Pionierpanzer auf „Leopard 2 A4“-Fahrgestellen der Bundeswehr. Bis 9. Januar kommenden Jahres sollen die Angebote abgegeben werden.

    Die gepanzerten Pioniermaschinen sollen mehr als ein Drittel der gegenwärtig verfügbaren „Dachs“-Pionierpanzer ersetzen. Fachmedien berichteten zuvor, im nächsten Bundeshaushalt seien keine Mittel für die Neubeschaffung von Bundeswehr-Fahrzeugen vorgesehen. Die Ausschreibung für die Pionierpanzer ergeht allerdings, nachdem Regierung und Parlament letzte Änderungen in den Bundeshaushalt eingebracht haben. Medienberichten zufolge wachsen die Rüstungsausgaben im kommenden Bundeshaushalt kräftig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Migranten können wir erschießen”: Wirbel um TV-Doku über AfD – Sputnik hakt nach
    Nord Stream 2: Russischer Botschafter erklärt, was hinter US-Vorgehen steckt
    Fünf Jahre Befreiungsschlag in Syrien: Warum sich Russland durchgesetzt hat
    „Ich hatte keine Wahl“ – Filmproduzent Jaka Bizilj zu Nawalny und dessen Überführung nach Berlin
    Tags:
    Bundestag, Deutschland, Panzer, Pioniertruppen, Bundeswehr