13:40 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Eine russische Präsidenten-Maschine vom Typ Il-96-300PU im Jahr 2017

    Russische Präsidenten-Maschine Il-96-300PU: Bilder aus Cockpit der Putin-Maschine veröffentlicht

    © AP Photo / WU HONG
    Technik
    Zum Kurzlink
    3636515
    Abonnieren

    Russische Flugzeuge der Iljuschin Il-96-Klasse sind legendär. Obwohl die Entwicklung der Maschine bereits Jahrzehnte zurückliegt, gelten alle Modifikationen des Flugzeuges immer noch als extrem zuverlässig. Die Spezialanfertigungen Il-96-300PU werden dabei von russischen Staatschefs genutzt.

    Das russische Fernsehen präsentierte nun Bilder direkt aus dem Cockpit der Maschine – und sorgte für Interesse bei Amerikanern.

    Die Iljuschin Il-96 als Basis-Modell wurde bereits in den 1980er Jahren entwickelt, trotzdem kommen auch heute immer neue Modifikationen des Flugzeugs auf den Markt. Wegen ihrer Zuverlässigkeit und Robustheit werden sie von allen Staatsministerien Russlands genutzt.

    Eine besondere Stellung in der Reihe der Il-96 nimmt dabei die Il-96-300PU ein – die Präsidenten-Maschine in Russland. Die Il-96-300PU ist eine Sonderanfertigung, die bislang in vier Exemplaren existiert. Das PU steht dabei für Punkt Uprawlenija – also für die Führungsstelle.

    Nach bekannten Angaben liegen die größten Unterschiede zum Basismodell in einer größeren Reichweite sowie in massiver Kommunikationstechnik an Bord.

    Diese allein soll 14 Tonnen wiegen und dem russischen Präsidenten die Möglichkeit geben, in Kriegsfall über die nuklearen Waffen des Landes zu befehligen.

    Einblicke in die genauen technischen Charakteristika oder die Inneneinrichtung werden eher selten gewährt. Ausgerechnet das tat nun also das russische Fernsehen in einem Beitrag über Präsident Wladimir Putin und seine Regierungsmaschine.

    Die Aufnahmen aus dem Inneren sorgten dabei vor allem bei amerikanischen Beobachtern der Branche für Interesse. So retweetete das Portal „TheAviationist“, das sich auf militärische Flugzeugtechnik spezialisiert, im Twitter ein Screenshot des Beitrages. Ebenfalls dort findet sich der gesamte 7-minütige Beitrag über den entsprechenden Vorfall, als die russische Präsidenten-Maschine unter schwierigen Bedingungen bei dichtem Nebel in Bischkek landen musste.

    ​Einer der User greift zugleich die Logik der amerikanischen Beobachter auf und schreibt:

    „Ich bin überrascht, dass sie die Avionik auf einem Foto gezeigt haben. Ich frage mich, was unsere Geheimdienste von solchen Bildern lernen können.“

    ng/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Alles nach US-Plan? An Nord Stream 2 wird offenbar auch noch im Winter und Frühjahr weitergebaut
    Deutsche Industrie überraschend tiefer in Rezession
    Schließung von Basen für US-Militär? Pentagon-Sprecher nimmt zu Erdogans Drohung Stellung
    Tags:
    Wladimir Putin, Putin, Flugzeug, USA, Russland, Il-96-300PU, Il-96-300