21:25 21 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2264
    Abonnieren

    Eine mit 202 Passagieren besetzte Lufthansa-Maschine ist auf ihrem Weg von Frankfurt nach New York wegen eines Hydraulikproblems am Fahrwerk vorsorglich umgekehrt. Die Maschine des Typs A340 sei am frühen Dienstagmorgen sicher am Flughafen Köln/Bonn gelandet, sagte eine Lufthansa-Sprecherin.

    Nach ihren Worten hatte sich der Pilot nach vier Flugstunden vorsorglich zu der Umkehr entschieden, nachdem das technische Problem festgestellt worden war. Eine Luftnotlage habe nicht vorgelegen.

    „Das Fahrwerk konnte vor der Landung ausgefahren werden”, sagte die Sprecherin, die Landung am Flughafen Köln/Bonn sei problemlos verlaufen.

    Dorthin habe der Pilot die Maschine wegen des Nachtflugverbots in Frankfurt gesteuert.

    „Zu keiner Zeit bestand eine Gefahr für die Passagiere”, sagte die Sprecherin, alle Fluggäste hätten die Maschine normal verlassen können.

    Nach der Landung seien sie wieder nach Frankfurt gebracht, betreut und zunächst untergebracht worden.

    Ihre Flüge wurden nach Angaben der Sprecherin umgebucht, am Dienstag hätten sie ihre Reise erneut antreten können.

    ng/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Passagiere, Probleme, Flugzeug, Lufthansa