19:42 18 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    17715
    Abonnieren

    Beim ersten Testflug von Boeings Raumschiff „Starliner” zur Raumstation ISS hat es Probleme gegeben. Offenbar hat ein Antrieb versagt, der für das Erreichen der ISS notwendig ist.

    Nach dem Raketenstart am Freitagmorgen (Ortszeit) vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral sei die Kapsel zwar in einer stabilen Umlaufbahn um die Erde, schrieb Nasa-Chef Jim Bridenstine auf Twitter. Allerdings habe ein Antrieb versagt, der für das Erreichen der ISS notwendig sei.

    Bei dem ersten Härtetest waren keine Menschen an Bord. Künftig will Boeing mit dem „Starliner” im Auftrag der US-Weltraumbehörde Nasa aber amerikanische Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) bringen.

    Am Samstag soll das Raumschiff eigentlich erstmals am Außenposten der Menschheit 400 Kilometer über der Erdoberfläche andocken.

    Danach wird seine Rückkehr für den 28. Dezember erwartet.

    Ob dies nun gelingt, bleibt also abzuwarten.

    Raumschiff zu erstem ISS-Testflug gestartet

    Boeings Raumschiff „Starliner” war zuvor zu seinem ersten Testflug zur Raumstation ISS gestartet.

    Getragen von einer Atlas-V-Rakete hob die Kapsel am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) in den dunklen Winterhimmel über dem US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral ab.

    Pläne für den „Starliner”

    Wenn alles nach Plan verläuft, soll das Raumschiff eigentlich 2021 das erste Mal Menschen zur ISS bringen. Damit wäre die Nasa auf diesem Gebiet dann nicht mehr von russischen Raumfähren abhängig. Auch das private Raumfahrtunternehmen SpaceX arbeitet an einer Astronautenfähre zur ISS. Die Nasa hatte ihr Space Shuttle Programm 2011 eingestellt.

    Der Test sollte ein Erfolg für den US-Flugzeugbauer Boeing werden, der zuletzt wegen des Desasters um seinen Krisenjet 737 Max massiv unter Druck geraten war. Nach zwei verheerenden Abstürzen war die Maschine mit Startverboten belegt worden. Wann sie wieder abheben kann, ist ungewiss.

    ng/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Neue Uniform von Trumps „Space Force“ sorgt für Spott im Netz