09:59 18 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1618210
    Abonnieren

    Mi-26: Der schwerste und stärkste Transporthubschrauber der Welt. Die neueste Version – Mi-26T2W – wird gerade staatlichen Tests unterzogen. Was den Hubschrauber außer Größe und Kraft ausmacht, sagt ein Rüstungsexperte im Sputnik-Interview.

    Staatliche Teams testen die Flugeigenschaften und technischen Parameter des neuen Transporthubschraubers Mi-26T2W. Die sog. staatlichen Tests sind angelaufen und sollen das ganze kommende Jahr hindurch stattfinden. Ende 2020 soll die Erprobung abgeschlossen sein, teilt die Holding Russian Helicopters mit. Auch Mitarbeiter des russischen Verteidigungsministeriums werden sich an den Tests beteiligen. Vier versuchstechnische Areale sind für die Durchführung der Erprobung vorgesehen.

    „Die Mi-26 ist seit ihrem Erstflug ein Transporthubschrauber sondergleichen, einzigartig bei Nutzlast und Frachtvolumen. 20 Tonnen hebt die Maschine. Es gibt in der Welt nichts Vergleichbares“, sagt der Sicherheitsforscher und Rüstungsexperte Alexander Schilin im Sputnik-Interview.

    „Durch Modernisierung und Optimierung hat der russische Transporthubschrauber den Vorsprung gegenüber potenziellen Wettbewerbern weiter vergrößert. Die modernisierte Version Mi-26T2W hat viel Neues: Mit der neuen Bordelektronik sind Einsätze zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, autonomer Flug und autonome Landungen sind durchführbar, auch in Gebieten, wo Kampfeinheiten abgesetzt werden sollen. Der modernisierte Hubschrauber verfügt über Systeme zum Schutz vor gegnerischer Flugabwehr. Zu den alten Vorzügen dieses Arbeitstiers kommt jetzt die erhöhte Einsatzeffizienz hinzu“, so der Experte.

    Die neue Bordelektronik von Mi-26T2W heißt NPK90-2W. Die Anlage befähigt den Hubschrauber zu Tag- und Nachtflügen. Auch sind damit autonome Flüge zu vorher bestimmten Zielpunkten und autonome Landungen möglich. Ein Bordschutzsystem sichert den schweren Transporthubschrauber vor gegnerischer Flugabwehr. Damit ist die Mi-26T2W zu Flügen in stark umkämpftem Umfeld befähigt. Einsätze sind in allen Klimazonen möglich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Wertoljoty Rossii, Russland, Mi-26