01:14 29 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    5449213
    Abonnieren

    Das israelische Verteidigungsministerium hat nach eigenen Angaben beim Bau eines laserbasierten Raketenabwehrsystems einen Durchbruch erzielt. Das Land wird von Palästinensergebieten aus immer wieder mit Raketen attackiert. Laut Medienberichten ist die neue Abwehrwaffe spottbillig im Einsatz.

    „Die Verwaltung für Verteidigungsforschungen und Entwicklungen des Verteidigungsministeriums informiert über einen technologischen Durchbruch bei der Entwicklung von Lasern für das Abfangen (von Raketen)“, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums, die Sputnik vorliegt. 

    Iranische Soldaten bei einer Übung (Archivbild)
    © AP Photo / Mehr News Agency / Majid Asgaripour

    Die neue Waffe, die sich durch niedrige Kosten auszeichne, lasse sich zur Abwehr von „Bedrohungen, insbesondere zum Abfangen von Drohnen und gelenkten Raketen“, nutzen, hieß es. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.

    Nur 3,50 Dollar pro Einsatz

    Israel ist einer permanenten Raketenbedrohung seitens militanter Palästinenser ausgesetzt. Allein 2019 sind nach Angaben der israelischen Armee rund 1300 Raketen aus dem palästinensischen Gaza-Streifen in Richtung Israel abgefeuert worden. Gut ein Drittel von ihnen konnte von dem seit zehn Jahren im Dienst stehenden Abwehrsystem „Iron Dome“ (dt. „Eiserne Kuppel“) abgefangen werden.

    Nach Angaben der Zeitung „Haaretz“ kostet eine „Iron-Dome"-Rakete umgerechnet rund 49.000 US-Dollar. Das laserbasierte System sei mit rund 3,50 Dollar pro Abfangen deutlich billiger.

    Außer mit mobilen Abwehrsystemen „Iron Dome“, die auf palästinensische Kassam-Kurzstreckenraketen zugeschnitten sind, ist die israelische Armee auch mit Patriot- und Arrow-Systemen bewaffnet sowie mit David’s Sling (dt. „Davids Schleuder“). Dieses Flugabwehrsystem ist Medienberichten zufolge zum Abfangen von Raketen mit einer Reichweite zwischen 70 und 300 Kilometern bestimmt, wie sie die libanesische Bewegung Hisbollah in großen Mengen besitzt.

    leo/ae  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    Verteidigungsministerium, Laserwaffen, Kampflaser, Laser, Palästinenser, Nahost, Israel