05:45 19 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 12220
    Abonnieren

    Aus den Unterlagen einer chinesischen Militärbehörde geht hervor, dass China offenbar an einer luftgestützten Laserwaffe arbeitet. Die Zeitung „South China Morning Post“ berichtet.

    Zwei Dokumente sind es, die darauf hindeuten, dass China luftgestützte Laserwaffen entwickelt: Ein Beschaffungsplan und eine Preisanfrage, die das Beschaffungsamt der chinesischen Streitkräfte laut der Zeitung am Samstag auf seiner offiziellen Website weain.mil.cn veröffentlicht hat. 

    Konkret handelt es sich um einen „Beschaffungsplan für einen Laser-Angriffs-Pod“ und eine „Preisanfrage in Bezug auf die Auftragsvergabe für ein Steuerungssoftwaremodul einer Laser-Angriffs-Plattform“. Die beiden als vertraulich gekennzeichneten Dokumente sind eine Aufforderung zur Angebotsabgabe, schreibt „South China Morning Post“.

    Technische Details dieser Ausrüstung werden zwar nicht genannt. Wahrscheinlich aber geht es um einen „neuen Typ von taktischen Angriffswaffen“, so das Blatt – eher als um Laserzielgeräte für Raketen, wie das Militär sie seit Langem schon verwendet. Möglicher Einsatzzweck der Laserwaffe ist demnach beispielsweise das Abfangen von Marschflugkörpern.

    Der staatliche TV-Sender „China Central Television“ hat daraufhin in einer Fachsendung am Montag mit Verweis auf eine wissenschaftliche Studie berichtet, China habe bereits den Prototyp einer Laserwaffe entwickelt. 

    Das Papier mit dem Titel „Studie zur Energiespeicherung und Stromversorgung einer luftgestützten Laserwaffe“ stammt demnach vom staatlichen AVIC Manufacturing Technology Institute und vom Amt für Sonderausrüstung der chinesischen Raketenstreitkräfte. Daraus geht hervor, es seien Tests mit einem Stromversorgergerät für eine Laserwaffe von 100 Kilowatt Leistung vorgenommen worden.

    Gerade die Energieversorgung ist eine der größten technischen Schwierigkeiten von Lasersystemen. Die Zerstörung oder auch nur die Beschädigung eines größeren Ziels erfordert immense Energiemengen; auch ist der Energieverlust des Laserstrahls beim Einsatz auf Entfernung erheblich, schreibt die Zeitung.

    Dennoch ist es China laut dem Blatt gelungen, eine landbasierte Laserwaffe zu entwickeln: 2018 wurde auf der Airshow China ein Luftverteidigungssystem präsentiert – Codename LW-30. Entwickler des Systems ist die staatliche China Aerospace Science and Industry Corporation.

    Die Anlage nutzt einen Hochleistungslaser, um elektrooptisch gelenkte Ziele wie Dronen, Lenkbomben und Granaten zu bekämpfen. Dieses Lasersystem in ein Flugzeug einzubauen, dürfte allerdings sehr viel schwieriger sein, schreibt „South China Morning Post“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Kampfjets, Laserwaffen, China