13:41 18 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 1119
    Abonnieren

    Die europäische Trägerrakete Ariane 5 ist am Donnerstagabend (MEZ) mit zwei Telekommunikationssatelliten erfolgreich ins All gestartet. Der Start - der erste im neuen Jahr - wurde vom Betreiber Arianespace im Internet übertragen.

    Die Rakete hob vom Weltraumbahnhof Kourou im südamerikanischen Französisch-Guayana ab. An Bord waren die beiden Satelliten Eutelsat Konnect des europäischen Satellitenbetreibers und GSAT-30 der indischen Raumfahrtbehörde ISRO. 

    Seit 1983 hat Arianespace damit bereits 34 Eutelsat-Satelliten gestartet. Eutelsat Konnect soll die Nutzer in Europa und Afrika mit Breitbandinternet mit einem Gesamtdatensatz von 75 Gbit/s versorgen. GSAT-30 ist der 24. Satellit, den Arianespace seit 1981 gemeinsam mit der ISRO gestartet hat. Er soll Fernseh- und Telekommunikationsdienste in Indien sicherstellen.   

    Ariane 5

    Die Ariane 5 ermöglicht es, Nutzlasten in erdnahe Umlaufbahnen zu befördern. Diese europäische Trägerrakete wurde im Auftrag der ESA gebaut und ist seit 1996 im Einsatz. Die Entwicklungsarbeiten haben zehn Jahre gedauert und rund sieben Milliarden US-Dollar gekostet.

    leo/ip

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Explosion in Damaskus gemeldet – ein Todesopfer und zwei Verletzte
    Wie russische Luftstreitkräfte gegnerische Fla-Raketensysteme austricksen – Video
    In der Abneigung gegen Russland vereinigt: „Westlessness“ stimmt nicht – Deutschlandexperte
    Tags:
    ISRO, Start, Satellit, Kourou, Ariane Space