04:01 27 September 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    4321
    Abonnieren

    Das Flugverbot für den Pannenjet Boeing 737 Max wird nach Einschätzungen seines Herstellers noch bis Sommer dieses Jahres dauern. Wie der Konzern am Dienstag bekanntgab, rechne er derzeit mit einer Wiederzulassung der Baureihe „Mitte 2020“.

    Boeing teilte mit, Kunden und Zulieferer über wahrscheinliche weitere Verzögerungen bei der Wiederzulassung der 737 Max informiert zu haben. Weitere Informationen will Boeing beim Quartalsbericht kommende Woche liefern.

    Zuvor hegte Boeing die Hoffnung, dass der Jet einige Monate früher wieder in der Luft zugelassen werde. Die neue Nachricht hat Auswirkungen für Boeing an der Börse – Anleger reagierten sehr nervös und ließen die Aktien des Konzerns um mehr als fünf Prozent fallen.

    Boeings 737 Max darf nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten seit Mitte März 2019 nicht mehr abheben – das Verbot gilt weltweit. Als entscheidende Ursache der verheerenden Unglücke gilt eine fehlerhafte Steuerungsautomatik der Flugzeuge – das MCAS-System, das die Anstellwinkeldaten fälschlich bewertete und unnötige Korrekturen unternahm.

    Boeing hatte zuletzt ein neues Software-Problem bei der 737 Max gefunden, das eine Wiederinbetriebnahme erschweren könnte.

    „Wir nehmen die notwendigen Updates vor“, teilte das Unternehmen am Freitag mit. „Unsere oberste Priorität ist, dass die 737 Max sicher ist und alle regulatorischen Vorgaben erfüllt sind, bevor sie wieder in den Betrieb geht.“

    Boeing arbeite mit der US-Flugaufsicht FAA zusammen und halte Kunden und Zulieferer auf dem Laufenden.

    Für den Airbus-Rivalen ist der Ausfall der 737 Max eine enorme Belastung, die hohe Sonderkosten und Imageschäden verursacht hat. Der Flugzeugtyp war bis zu den Abstürzen Boeings bestverkauftes Modell und einer der wichtigsten Gewinnbringer. Aufgrund der hohen Ungewissheit hinsichtlich der Wiederzulassung wurde die Produktion des Jets jüngst bis auf Weiteres ausgesetzt.

    msch/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Sprung russischer Touristin ins Schwarze Meer schlägt Wellen im Netz - Video
    Tags:
    Boeing 737 Max, Boeing