16:55 04 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    252796
    Abonnieren

    Der modernisierte Bomber-Raketenträger Tu-160M hat seinen ersten Testflug auf einem Flugplatz in der russischen Stadt Kasan absolviert, wie der Pressedienst des Tupolew-Konstruktionsbüros am Sonntag bekanntgab.

    Das Flugzeug steuerte eine vom Testpiloten Anri Naskidyants geleitete Besatzung. Der Flug fand in 1500 Metern Höhe statt und nahm 34 Minuten in Anspruch.

    Im Zuge der Modernisierung wurde die Tu-160M mit einer neuen Flug- und Navigationsausrüstung, einem Kommunikationskomplex an Bord, einem Kontrollsystem, eine Radarstation und einem elektronischen Gegenmaßnahmenkomplex versehen.

    Die Tests wurden routinemäßig durchgeführt. Die Piloten haben die aktualisierten Systeme und Geräte überprüft – sie funktionieren ohne Beanstandungen.

    Modernisierung des „Weißen Schwans“

    Das russische Militär hatte verkündet, alle 16 im Dienst stehenden Tu-160-Maschinen modernisieren zu wollen. Rein äußerlich soll das Flugzeug nicht verändert werden, jedoch sollten seine Kampfähigkeiten wesentlich gesteigert werden, hieß es. Dies gelte nicht nur für den Ausbau des Rüstungsspektrums, sondern auch für die um 1000 Kilometer erweiterte Flugreichweite, die von den neuentwickelten Triebwerken NK-32 unterstützt werden soll.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    USA schicken zwei Gruppen von Flugzeugträgern ins Südchinesische Meer – WSJ
    Tags:
    Flugzeugbauer Tupolew, Testflug, Tu-160