19:46 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    21214
    Abonnieren

    Die Trägerrakete Ariane 5 hat zwei Telekommunikationssatelliten ins All gebracht. Europas Raumfahrt-Lastesel hob am späten Dienstagabend deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou ab, wie der Betreiber Arianespace mitteilte. Der Start wurde im Internet übertragen.

    Der Weltraumbahnhof liegt im südamerikanischen Französisch-Guayana.

    An Bord der Rakete waren die beiden Satelliten JCSAT-17 und GEO-KOMPSAT-2B. JCSAT-17 ist ein geostationärer Kommunikationssatellit. Er soll flexible Kommunikationsdienste mit hoher Bandbreite in Japan und umliegenden Regionen bereitstellen.

    GEO-KOMPSAT-2A soll die Umwelt überwachen 

    Seit 1989 hat Arianespace nach eigenen Angaben durchschnittlich einen japanischen Satelliten pro Jahr ins All gebracht. Den GEO-KOMPSAT-2A-Satelliten bringt Arianespace für die südkoreanische Regierung in den Weltraum. Er soll die Umwelt überwachen und wurde zur Beobachtung der Luft und Ozeane gebaut.

    leo/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    US-Botschafterin in Berlin fordert Baueinstellung von Nord Stream 2
    75 Jahre nach Vorfall im Bermuda-Dreieck: Darum konnte Flug 19 verschwinden – Medien  
    Mit Wasserwerfer bei Minusgraden: So greift Polizei gegen A49-Ausbaugegner durch - Video
    Tags:
    Start, Rakete, Ariane Space, Raumbahnhof Kourou