12:32 06 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    137325
    Abonnieren

    Einer der führenden Hersteller von E-Bussen europaweit kommt aus einem Städtchen nahe dem polnischen Posen. Solaris Bus heißt das Unternehmen. Es liefert Brennstoffzellenbusse an deutsche Metropolen.

    25 Wasserstoffbusse haben der Regionalverkehr Köln (RVK) und die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) in einer Sammelbestellung bei Solaris in Auftrag gegeben. Es handelt sich um die zwölf Meter langen Modelle Solaris Urbino 12 hydrogen. 15 davon sind für Köln bestimmt, zehn für Wuppertal, berichten Fachmedien. Bis Ende des nächsten Jahres sind die Fahrzeuge auszuliefern.

    Angeschafft werden die Busse über das EU-Projekt JIVE 2 (Joint Initiative for hydrogen Vehicles across Europe). Die Initiative hat zum Ziel, über 150 Zero-Emission-Busse in 14 europäischen Städten in den Betrieb einzuführen. Auch das Bundesverkehrsministerium und das Landesverkehrsministerium NRW fördern die Anschaffung.

    1 / 2
    Solaris Urbino Hybrid 12

    Angetrieben werden die polnischen H2-Busse von einem Elektromotor an der Hinterachse. Dieser wird unmittelbar von einer Batterie mit 30 kWh Leistung versorgt; die Batterie wiederum wird von einer 70-kWh starken Brennstoffzelle gespeist. Die Wasserstofftanks mit 1560 Liter Fassungsvermögen (37,5 Kilogramm Gas) sind auf dem Fahrzeugdach montiert. Damit schafft der Solaris Urbino 12 hydrogen eine Reichweite von 350 Kilometern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Tags:
    Deutschland, Polen, E-Auto