SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    7328
    Abonnieren

    Nach rund einem Monat an der Internationalen Raumstation hat der private US-Raumfrachter „Dragon“ die ISS wieder verlassen. Der von dem Unternehmen SpaceX betriebene unbemannte Transporter habe am Dienstag erfolgreich von der ISS abgedockt, teilten SpaceX und die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

    Wenige Stunden danach landete der Frachter im Pazifik. Er brachte zur Erde etwa 1.800 Kilogramm Nutzlast, größtenteils die Resultate wissenschaftlicher Experimente.

    Zwei Tonnen Nachschub für ISS

    Der „Dragon“ war Anfang März mit rund 2000 Kilogramm Nachschub und Material für wissenschaftliche Experimente an Bord vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida zum Außenposten der Menschheit aufgebrochen.

    Erster wiederverwendbarer unbemannter Raumfrachter

    Es war bereits der 20. Versorgungsflug des „Dragon“ - und wohl der letzte mit dem derzeitigen Modell. Vom Herbst an soll das Nachfolgemodell „Dragon 2“ eingesetzt werden. „Dragon“ ist der einzige unbemannte Raumtransporter, der Güter auch zurück zur Erde bringen kann.

    am/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Protektive Corona-Antikörper nachgewiesen: Russische Forscher erzielen Durchbruch
    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    Russland erlaubt USA nicht, Mond zu privatisieren – Roskosmos
    Tags:
    ISS, Nutzlast, Rückkehr, US-Raumfrachter Dragon, USA