12:22 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1215312
    Abonnieren

    Russlands Luftfahrtkonzern UAC – United Aircraft Corporation – hat nach eigenen Angaben die Arbeiten an der Konzeptstudie eines leichten Kampfflugzeugs für den operativ-taktischen (also frontnahen) Einsatz aufgenommen. Ein Militärexperte erklärt, wie dieses Flugzeug sein sollte.

    „Die Engineering-Zentren der UAC arbeiten permanent an neuen Flugsystemen, erklärt das Unternehmen:

    „Es finden Forschungs- und Konzeptarbeiten statt.“ Dabei gehe es auch um „neue Plattformen für die operativ-taktischen Fliegerkräfte“.

    Diese Projekte bilden dann „das Zukunftsprogramm von Suchoi und MiG“. Die beiden Teilkonzerne sollen nach Unternehmensangaben in die neue Militärsparte der UAC eingehen, die derzeit entsteht. Der Teilkonzern MiG hatte Ende letzten Jahres eine aerodynamische Studie für ein „leichtes mehrzweckfähiges Flugzeug für den Fronteinsatz“ für den Zeitraum 2020-2025 in Auftrag gegeben.

    Wie der künftige Front-Fighter sein sollte, erklärte Militärexperte Viktor Murachowski im Sputnik-Gespräch:

    „Der Kampfjet muss einmotorig sein und die Nische zwischen MiG-35 und Jak-130 besetzen. Nur so kann das Flugzeug mit den ausländischen Kampfsystemen dieser Klasse erfolgreich konkurrieren.“

    Der derzeit verfügbare Mehrzweckjäger MiG-35 ist nach Ansicht des Experten nicht wirklich ein „leichter Kampfjet“: „Dieses Flugzeug kann es fast schon mit der Su-35 aufnehmen.“ Benötigt werde ein konzeptionell neues Waffensystem – ein Zwischending von MiG-35 und Jak-130.

    Die MiG-35 ist ein zweimotoriger, ein- oder zweisitziger Mehrzweckjäger für die Bekämpfung von Luft-, Boden- und Seezielen. Das Radar und die optronischen Sensoren dieses Kampfjets ermöglichen dessen Einsatz zu Präzisionsschlägen bei jedem Wetter und zu jeder Zeit. Dazu nimmt die MiG-35 an neun Aufhängepunkten Waffen mit kleiner, mittlerer und großer Reichweite auf: hauptsächlich Lenkraketen und Lenkbomben. Derzeit entsteht eine neue Exportvariante der MiG-35 mit verbesserter Avionik und einem AESA-Radar, das zeitgleich bis zu 30 Ziele bekämpfen kann.

    Die Jak-130 ist ein zweimotoriger Schul- und Trainingsjet mit zweiköpfiger Besatzung. Mit einer Waffenzuladung von bis zu 3.000 Kilogramm kann dieses Flugzeug auch als leichter Jagdbomber eingesetzt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Heftige Explosion in Tscheljabinsker Krankenhaus – Video
    Tags:
    UAC, Russland, Jak-130, MiG-35