03:10 14 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    22139
    Abonnieren

    Der Vorstandschef des US-Raumfahrtunternehmens United Launch Alliance (ULA), Tory Bruno, gab seinen Twitter-Lesern eine ungewöhnliche Antwort auf diese Frage: Die USA hätten einen Technologietransfer aus der Sowjetunion verhindern wollen.

    „Ende des Kalten Krieges hatte die US-Regierung ULA gebeten, Raketentriebwerke vom Typ RD-180 in großem Stil zu erwerben. Auf diese Weise wollten die USA verhindern, dass sowjetische Raketenkonstrukteure etwa nach Nordkorea oder in den Iran abwanderten“, sagte Bruno.

    RD-180 "äußerst zuverlässig"

    Das Triebwerk habe sich als äußerst zuverlässig und leistungsstark erwiesen. Twitter-Leser wiesen zugleich drauf hin, dass amerikanische Analoga deutlich teurer seien.

    Mit RD-180-Triebwerken werden Trägerraketen der Atlas-Serie ausgestattet. Raketen dieses Typs kommen Experten zufolge bei „kritisch wichtigen Starts im Interesse der nationalen Sicherheit der USA“ zum Einsatz.

    USA werden nach Alternative suchen müssen

    Zuvor hatte das US-Magazin „National Interest“ geschrieben, dass die US-Fliegerkräfte laut Gesetz auf RD-180 verzichten müssen. Dem Blatt zufolge werden die USA diese Triebwerke mindestens bis 2024 einsetzen. Zudem hatte der Kongress eingestanden, dass es für russische Raketentriebwerke noch etwa zehn Jahre keine US-amerikanische Analoga geben werde.

    Was ist ULA?

    United Launch Alliance ist ein 2006 gegründetes Joint Venture der beiden US-amerikanischen Konzerne Boeing Defense, Space and Security und Lockheed Martin Space Systems. ULA ist unter anderem für die Erweisung von Startdiensten mit Trägerraketen Delta II, Delta IV und Atlas V für die US-Regierung zuständig.

    am/mt/jeg

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine
    Tags:
    Tory Bruno, Einsatz, Atlas-Rakete, Raketentriebwerk RD-180, ULA, Russland, USA