22:47 12 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    10752
    Abonnieren

    Die von Russland gelieferten Beatmungsgeräte „Awenta-M“, die angeblich zwei tödliche Brände in russischen Krankenhäusern verursacht haben, sind in den USA nie eingesetzt worden. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch unter Verweis auf eine Mitteilung der US-Behörde für Katastrophenschutz (Federal Emergency Management Agency, FEMA).

    „Beatmungsgeräte Awenta-M wurden nicht in den Krankenhäusern eingesetzt“, zitiert die Agentur die FEMA-Sprecherin Janet Montesi. „Aus Vorsicht geben die Bundesstaaten die Beatmungsgeräte an die FEMA zurück“, hieß es weiter.

    Brände in Krankenhäusern 

    Am Dienstag war berichtet worden, dass mindestens fünf Menschen bei einem Brand in einem Krankenhaus in St. Petersburg ums Leben gekommen sind. Der Vorfall ereignete sich in einer Klinik, in der derzeit Corona-Patienten behandelt werden.

    Der Gouverneur von St. Petersburg, Alexander Beglow, sagte, nach vorläufigen Angaben sei die Ursache des Brandes ein Kurzschluss gewesen, wodurch „eines der Beatmungsgeräte Feuer gefangen hat“.

    Spezialisten des Herstellers der Geräte, des Instrumentenbauers „Ural“, das Teil des Konzerns „Radioelektronische Technologien“ ist, würden nach dem Brand die Beatmungsapparate der Marke „Awenta“ überprüfen, teilte Vizegouverneur Oleg Ergaschew mit. Es sei noch zu früh, Rückschlüsse auf die Ursachen zu ziehen; mehrere Versionen würden derzeit ausgearbeitet. Die Stadtverwaltung habe jedoch beschlossen, die Beatmungsgeräte dieses Herstellers nicht mehr in Krankenhäusern einzusetzen, bis die Ergebnisse der Überprüfung vorliegen.

    Brand in Moskauer Krankenhaus

    Am 9. Mai war es im Krankenhaus Nr. 50 in der russischen Hauptstadt zu einem heftigen Brand gekommen. Auch dort wurden Covid-19-Erkrankte behandelt. Eine Patientin starb.

    Russische Corona-Hilfe für USA

    Anfang April hatte Russland wegen der dramatischen Lage in den USA Hilfe für den Kampf gegen die Corona-Pandemie dorthin geschickt. Es handelte sich um medizinische Ausrüstung, darunter Beatmungsapparate und Schutzmasken.

    pd/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Großeinsatz im Schwarzwald: Mann entwaffnet Polizisten und flüchtet – erste Details bekannt
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    Auf Touristen aus diesen Ländern könnten Italiener diesen Sommer verzichten – Umfrage
    Tags:
    Brand, USA, Russland, Beatmungsgerät