23:36 10 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    826
    Abonnieren

    Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Elon Musk hat einen Online-Simulator veröffentlicht, der jedem Weltraumbegeisterten die Möglichkeit bietet, ein Raumschiff zu fliegen und das Andocken von Crew Dragon an die Internationale Raumstation (ISS) mitzuerleben.

    SpaceX stellt fest, dass das Programm eine ähnliche Schnittstelle wie bei dem Raumschiff zeigen würde.

    Der Simulator ermögliche jedem, die Ausrichtung und Bewegung von Crew Dragon in Übereinstimmung mit den erforderlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu steuern.

    „Die Bewegung im Weltraum ist langsam und erfordert Geduld und Genauigkeit“, heißt es in der Programmanmerkung.

    Flüge von US-Astronauten zur ISS

    Nach dem Absturz von zwei Raumfähren (Challenger im Jahr 1986 und Columbia 2003) mit insgesamt 14 Toten hatte die US-Regierung verkündet, die Shuttle-Flotte zum September 2010 auszumustern. Seitdem ist die Nasa auf russische Sojus-Raumschiffe angewiesen.

    In den USA wurden neue bemannte Raumschiffe entwickelt, um Astronauten zur ISS schicken zu können: Crew Dragon vom Raumfahrtunternehmen SpaceX und Starliner vom Konzern Boeing. Doch ob sie flugtauglich sind, ist noch nicht bekannt.

    Im März hatte Crew Dragon den ersten unbemannten Flug zur ISS vollzogen. Im Dezember 2019 fand der erste Flug dieser Art vom Starliner statt, aber aus technischen Gründen wurde die Ankopplung an die ISS abgebrochen.

    Der erste bemannte Flug von Crew Dragon ist für den 27. Mai angesetzt. Die Mission wird vom Kennedy Space Center in Florida unter Leitung der Astronauten der US-Weltraumbehörde Nasa, Robert Behnken und Douglas Hurley, gestartet.

    Das Andocken des Raumschiffs an die ISS wird am 28. Mai erwartet. Die Dauer des Testflugs beträgt drei bis vier Monate.

    pd/sb

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Tags:
    Crew Dragon, ISS, SpaceX