22:41 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    121378
    Abonnieren

    Der russische Raketen-Hersteller Chrunitschew-Zentrum hat mit der Produktion der schweren Trägerrakete des Typs „Angara“ begonnen. Das gab Sergej Kusnezow, Chefkonstrukteur des Konstruktionsbüros „Saljut“, das dem Zentrum angehört, am Dienstag bekannt.

    Für den ersten Start, der vom Weltraumbahnhof Wostotschnij erfolgen werde, werde eine nicht modernisierte Version der Rakete genutzt, sagte Kusnezow. Die modernisierten Trägerraketen sollen erst danach eingesetzt werden.

    „Ab dem zweiten Start wird schon die modernisierte „Angara“ abheben“, sagte Kusnezow.

    Bei den Raketen des Typs „Angara“ handelt es sich um Trägerraketen unterschiedlicher Klassen, darunter leichte Angara-1.2, mittelschwere Angara-A3, schwere Angara-A5, modernisierte Angara-A5M-Raketen sowie Superschwerlastraketen Angara-A5B.

    Raketen dieses Typs sollen vom Weltraumbahnhof Wostotschny im fernen Osten Russlands ins All starten, der Russlands Raumfahrt vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan unabhängig machen wird. 

    om/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Raumfahrt, Weltraumbahnhof, Produktion, Trägerrakete "Angara", Wostotschny