03:52 14 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1152
    Abonnieren

    Das russische Mehrzweckkampfflugzeug MiG-35 wird ein neues Expertensystem bekommen, das dem Piloten in schwierigen Situationen helfen soll. Dies teilte der Testpilot des russischen Flugzeugherstellers MiG, Dmitri Seliwanow, mit.

    „Im neuen Jagdflugzeug zielt alles auf die Pilotenhilfe ab. Er (der Sprachassistent – Anm. d. Red.) kann in einer Notsituation aufzeigen, wie man besser agieren soll. Darüber hinaus wird derzeit ein Expertensystem entwickelt, das dem Flieger in vielen Situationen nachhelfen wird.“

    Laut seinen Aussagen gibt es in der Maschine bereits einen Sprachinformanten. 

    „Wir nennen ihn Rita (…) Die junge Frau spricht mit einer angenehmen, ruhigen Stimme, selbst wenn Feuer im Triebwerk ausbricht. Sie plaudert nicht immer, sondern greift nur dann ein, wenn sich das Flugzeug irgendwelchen Begrenzungen nähert. Bei einem Kampfeinsatz gibt sie auch Tipps.“

    MiG-35

    Die MiG-35 besitzt neue Triebwerke mit vergrößertem Schub, kann in der Luft betankt werden und als Tankflugzeug agieren. Als Außenlast können an neun Punkten folgende Waffen mitgeführt werden: Luft-Luft-Raketen mit geringer, mittlerer und großer Reichweite; Luft-Boden-Raketen für die Vernichtung von Boden- und Überwasserzielen; ungelenkte Raketen; Fliegerbomben und  einmalige Bombenkästen mit einem Kaliber von 100 bis 500 Kilogramm.

    ak/ae/sna

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine
    Tags:
    System, Hilfe, Piloten, MiG-35, Russland