03:35 14 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    425
    Abonnieren

    China hat den zivilen Satelliten Haiyang-1D zur Ozeanbeobachtung erfolgreich in den Weltraum befördert. Dies teilte die Chinesische Korporation für Weltraumforschung und Weltraumtechnik (CASC) mit.

    Der Start erfolgte am Donnerstag um 02:31 Uhr Ortszeit vom Raumbahnhof Taiyuan mithilfe einer Trägerrakete Chang Zheng-2C. Der Satellit soll vorwiegend zur Beobachtung der Farbe und der Temperatur der Weltmeere sowie von Umweltveränderungen in Küsten- und Meeresgebieten wie auch zur Warnung vor Naturkatastrophen eingesetzt werden.

    China hatte am 12. Mai zwei Satelliten für sein Projekt Internet of Things (IoT) erfolgreich in eine Erdumlaufbahn gebracht. Der Start fand am Kosmodrom Jiuquan im Nordwesten des Landes statt. Die Satelliten Xingyun-2 01 und 02 wurden mit der Trägerrakete Kuaizhou-1A (KZ-1A) in den Orbit geschickt.

    ls/sb

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine
    Tags:
    China