07:17 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    123298
    Abonnieren

    Ein Schützenpanzerwagen des Typs BTR-82A hat russischen Soldaten in Syrien erneut das Leben gerettet. Eine Patrouille der russischen Militärpolizei bewegte sich auf einer Straße, als ein von Terroristen gebauter Sprengsatz mit einer geschätzten Kapazität von mindestens 50 Kilogramm TNT explodierte.

    Wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Montag mitteilte, wurde der Panzerwagen bei der starken Explosion nur leicht beschädigt, keines der Besatzungsmitglieder sei verletzt worden.

    Russische Ingenieure arbeiten ständig an der Verbesserung der Schützenpanzerwagen. So erhielt das Modell BTR-82AT zusätzliche Stahlpanzerung, die vor Kugeln großkalibriger Maschinengewehre schützen, und spezielle Gitter, die die Wirksamkeit von Schüssen aus Hand- und Maschinengewehr-Granatenwerfern verringern. 

    om/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Patrouille, Terroristen, Soldaten, Schützenpanzerwagen BTR-82AM, Syrien, Russland