04:48 04 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    6379
    Abonnieren

    Ein Teil der 2018 gestarteten japanischen Trägerrakete H-2A ist im Orbit explodiert, wobei 53 Wrackteile gebildet worden sind. Dies hat das 18. Weltraumüberwachungs-Geschwader (18 SPCS) der US-Luftwaffe via Twitter am Dienstag bekanntgegeben.

    ​„Das Geschwader bestätigt die Zerstörung der H-2A am 12. Juli 2020 um 08:44 Uhr UTC. 53 Fragmente werden beobachtet“, teilte das Geschwader mit.

    ​Es gebe keine Anzeichen einer Kollision.

    Der Webseite space-track.org zufolge wurde die Rakete am 29. Oktober 2018 gestartet und eine Reihe japanischer und ausländischer Satelliten in die Umlaufbahn gebracht. Der explodierte Teil - und dies könne die obere Stufe der Rakete sein - befinde sich im Orbit mit einer Höhe von 592 bis 614 Kilometern, hieß es.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    „Corona-Irrsinn“ als „Mega-Manipulation“ der Menschheit: Buch beleuchtet Schatten der Weltpolitik
    Tags:
    Geschwader, Zerstörung, Trägerrakete, USA