01:11 05 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1517120
    Abonnieren

    Im südfranzösischen Cadarache hat am Dienstag die Montage des Internationalen Thermonuklearen Experimentellen Reaktors (ITER) begonnen, an dem seit fast 13 Jahren gebaut wird. Der russische Präsident, Wladimir Putin, hat seinem französischen Amtskollegen, Emmanuel Macron, für die Hilfe bei dem multinationalen Forschungsprojekt gedankt.

    Macron und weitere hohe Politiker feierten am Dienstag per Videokonferenz den Meilenstein beim Bau des Forschungsreaktors. Alexej Lichatschow, Chef des russischen Atomkonzerns Rosatom, verlas während der Online-Feier eine Botschaft des russischen Präsidenten, Wladimir Putin.

    „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die seit vielen Jahren an dem ITER-Projekt arbeiten“, so Putin.

    „Ein besonderer Dank gilt dem französischen Präsidenten, Emmanuel Macron, als Staatschef des Landes, das einen Standort für den Reaktor bereitgestellt hat und unschätzbare Hilfe beim Bau leistet.“

    Heute habe die entscheidende Bauphase des ITER-Projekts begonnen, so der Kremlchef weiter. Ungeachtet der Coronavirus-Pandemie liefen die Arbeiten ohne Unterbrechung.

    Plasma
    © Flickr / NASA Goddard Space Flight Center
    „Dies lässt uns darauf hoffen, dass die Ziele des Projekts termingerecht erreicht werden und wir schon in absehbarer Zukunft eine von Leistung und Sicherheit her einzigartige Energiequelle bekommen werden, deren Betrieb zweifellos zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung und zur höheren Lebensqualität von Millionen von Menschen beitragen wird.“

    An dem Forschungsprojekt ITER sind die EU-Staaten, Russland, China, Indien, Japan, Südkorea, Indien und die Vereinigten Staaten beteiligt. Das Fernziel ist es, Strom aus Fusionsenergie zu erzeugen. Der auf dem Tokamak-Prinzip beruhende Reaktor ist seit 2007 im Bau soll 2025 hochgefahren werden. Bei einem Erfolg würde die Menschheit eine nahezu unbegrenzte Energiequelle an die Hand bekommen. Die EU trägt 45 Prozent der Projektkosten, weitere Teilnehmer sind mit jeweils neun Prozent beteiligt.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Tags:
    Feier, Botschaft, Montage, Bau, Emmanuel Macron, Wladimir Putin, Kernfusion, Projekt, Forschung, Reaktor, ITER, Frankreich