08:24 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    22015
    Abonnieren

    Die Partisan Motors aus Magdeburg – Gründung eines russischstämmigen Ingenieurs – plant, eine Sonderedition des Lada 4x4 anzubieten. Anlass ist das 50-jährige Bestehen des Autokonzerns AvtoVAZ.

    Deutsche Lada-Kenner dürften sich freuen. Juri und Alexander, zwei Ingenieurskollegen aus Russland, haben einen 4x4 konfiguriert, wie er nirgends zu haben ist außer bei Partisan Motors, einem Magdeburger Autolabor. Der Designentwurf stammt ebenfalls von einem russischen Kollegen – und zwar von Wladimir Jarzew, dem Mann, der den Lada 2110 designte.

    Der Lada 4x4 wird von der Innenauskleidung bis zur Karosserie komplett aufgewertet. Es entsteht ein Lada 4x4 50th Anniversary Limited Edition. Den Innenraum soll die Firma Bitter liefern; alle abnehmbaren Karosserieteile von der Stoßstange über Trittbretter bis zur Dachreling werden durch hochwertigere Komponenten ersetzt, die Kotflügel werden verbreitert, um größere Goodrich-Reifen aufnehmen zu können.

    Leider gibt es noch keine Angaben zum Motor der Limited Edition. Dieser ist aber der eigentliche Knackpunkt, denn Lada musste seinen Absatz des 4x4 in Deutschland einstellen, weil der hauseigene Motor des kompakten SUVs den europäischen Emissionsnormen nicht genügte.

    Von der 50th Anniversary Limited Edition sollen, gemäß der Jahreszahl, nur 50 Exemplare entstehen. Der Stückpreis wird mit 19.900 Euro angegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Magdeburg, Lada, Lada 4x4