17:50 26 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1463
    Abonnieren

    Der russische Kosmonaut Sergej Ryschikow hat vom Amerikaner Christopher Cassidy das Kommando auf der Internationalen Raumstation ISS übernommen. Das Zeremoniell wurde auf der Webseite der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa übertragen.

    Im Beisein der vereinten Crew der ISS aus sechs Besatzungsmitgliedern hat Cassidy einen symbolischen Schlüssel von dem amerikanischen Modul Destiny übergeben.  

    Am 22. Oktober soll Cassidy neben den Russen Anatoli Iwanischin und Iwan Wagner mit einer Sojus-MS-16-Kapsel zur Erde zurückkehren. 

    Die russischen Kosmonauten Sergej Ryschikow und Sergej Kud-Swertschkow sowie US-Astronautin Kathleen Rubins werden bis April 2021 auf der ISS bleiben. 

    Im November soll das SpaceX-Raumschiff „Crew Dragon“ die Amerikaner Michael Hopkins, Victor Glover, Shannon Walker und den Japaner  Soichi Noguchi zur ISS bringen.  

    Am 14. Oktober hatte Russland mit einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan eine neue Crew zur Internationalen Raumstation ISS geschickt.

    Sie wird für 177 Tage – bis zum 9. April 2021 –  im All bleiben.

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Tags:
    Kosmonaut, Russland, ISS