12:42 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    101112
    Abonnieren

    Die neue russische bemannte Raumstation soll laut dem für die Raumfahrt-Branche zuständigen Vorstandsmitglied der russischen militär-industriellen Kommission, Alexander Iwanow, nicht die sowjetische Raumstation „Mir“ nachbilden, sondern neue Funktionen haben und „die heutigen finanziellen  Realitäten“ berücksichtigen.

    „Wir sind nicht daran interessiert, die ‚Mir’-Station nachzubilden. Wir verstehen, dass wir es gelernt haben, in einer erdnahen Umlaufbahn zu leben. Dementsprechend müssen wir eine neue Funktionalität wählen“, sagte Iwanow.

    Ihm zufolge haben der neue Chef des Raumfahrtkonzerns „RKK Energija“, Igor Osar, und der Kandidat für den Posten des leitenden Kontrukteurs bemannter Programme in Russland, Wladimir Solowjew, ihre Vision der neuen Nationalstation dem Gremium der militär-industriellen Kommission kürzlich vorgestellt.

    „Erstens kann das keine Station für einen ständigen Aufenthalt sein, sondern eine Station, die besucht wird. Zweitens kann die Wartung von Raumschiffen eine ihrer Aufgaben sein: das Auftanken, das Reparieren. Drittens sollte man vielleicht die Station als eine Art Umschlagplatz auf dem Weg zum Mond erwägen“, sagte Iwanow.

    Ihm zufolge sollte das Projekt der neuen Station „den heutigen finanziellen Realitäten“ entsprechen und in Bezug auf Design und Aufgaben optimal sein.

    Im Mai hatte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, verkündet, Russland werde nach 2030 eine neue erdnahe Orbitalstation errichten.

    Die „Mir“ war eine von der Sowjetunion erbaute bemannte Raumstation, die von 1986 bis zu ihrem kontrollierten Absturz 2001 die Erde umkreiste. Nachdem die Mir in den ersten Jahren nur von der Sowjetunion und den mit ihr verbundenen Ostblockstaaten genutzt wurde, gab es, wie schon bei der Raumstation Saljut 7 zuvor, auch Kooperationen mit anderen Staaten.

    sm/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    Nachbildung, Raumstation Mir