21:25 23 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    21145
    Abonnieren

    Eine russische Trägerrakete vom Typ Sojus soll kurz vor Silvester einen Spionagesatelliten des französischen Verteidigungsministeriums ins All bringen. Das erfuhr Sputnik aus Raumfahrtkreisen.

    „Der Start einer Sojus-ST-A mit dem Satelliten CSO-2 ist für den 28. Dezember auf dem Weltraumbahnhof Kourou (in Französisch-Guayana) geplant“, teilte ein Sprecher mit. Bei dem Start soll eine Raketenoberstufe vom Typ Fregat-M verwendet werden.

    Probleme mit dieser Oberstufe waren der Grund, warum der ursprünglich im April geplante CSO-2-Start nicht stattfand. Danach wurde der Weltraumbahnhof Kourou wegen der Coronavirus-Pandemie vorübergehend gesperrt.

    Gregory Gavroy, Vizepräsident der Firma Arianespace, die kommerzielle Sojus-Starts von Kourou vermarktet, wollte sich auf Sputnik-Nachfrage zum möglichen Start des CSO-2-Satelliten nicht äußern.

    „Wir rechnen bis Ende dieses Jahres mit drei Sojus-Starts: zwei davon von Kourou und einem weiteren von einem russischen Startplatz“, sagte er.

    Wie bereits berichtet, soll eine Sojus-Rakete am 28. November in Kourou mit dem Satelliten Falcon Eye-2 der Vereinigten Arabischen Emirate starten. Am 17. Dezember soll eine weitere Sojus-Rakete mit 36 Geräten des britischen Unternehmens OneWeb vom russischen Weltraumbahnhof Wostotschny abheben.

    CSO-2 ist der zweite Satellit des französischen Programms der optischen Aufklärung Composante Spatiale Optique. Der erste Satellit, CSO-1, wurde im Dezember 2018 von einer Sojus-Rakete in eine Umlaufbahn gebracht. CSO ist ein Nachfolgesystem für die Satelliten Helios 2A und Helios 2B, die 2004 bzw. 2009 gestartet worden waren.

    Seit Oktober 2011 hat es in Kourou insgesamt 23 Sojus-Starts gegeben. Beim Start im August 2014 verfehlten die europäischen Navigationssatelliten Galileo wegen Problemen mit der Fregat-Oberstufe ihre Umlaufbahn.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Verteidigungsministerium, Aufklärung, Satellit, Start, Rakete, Sojus, Kourou, Weltraumbahnhof Kourou, Frankreich, Russland