12:14 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    3523279
    Abonnieren

    Israels Marine hat am Mittwoch das erste von vier neuen Kriegsschiffen auf der Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) offiziell in ihren Besitz übernommen.

    Die Übergabe-Zeremonie für die Korvette „INS Magen“ aus der Sa'ar-6-Klasse sei wegen der Corona-Krise klein organisiert worden.

    „Wir sind sehr stolz darauf, zur Sicherheit Israels beizutragen“, so TKMS-Chef Rolf Wirtz.

    Die restlichen Schiffe soll Tel Aviv nächstes Jahr bekommen. Die Bewaffnung soll in Israel montiert werden. Die Schiffe würden vor allem für den Schutz von Gas Förderplattformen im Mittelmeer benutzt. Rund 70 Prozent des Stroms im Land wird aus Gas von Feldern vor der Küste gewonnen.

    Der Vertrag für die Schiffe sei im Mai 2015 unterzeichnet worden. Die bestellten Korvetten mit Tarnkappentechnik sind 90 Meter lang und 13 Meter breit. Sie haben eine Wasserverdrängung von 1900 Tonnen. Das Schiff könne etwa 80 Besatzungsmitglieder haben.

    Umstrittene Lieferungen

    Deutsche Rüstungslieferungen nach Tel Aviv sind wegen des Nahost-Konflikts umstritten. Regierungssprecher Steffen Seibert hatte jedoch diese Lieferungen mit der besonderen Verantwortung Deutschlands für Israel begründet. Die Bundesregierung finanziert nach früheren Angaben des Verteidigungsministeriums mit 115 Millionen Euro etwa ein Drittel des Geschäfts.

    aa/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Noch ein mysteriöser Monolith in den USA aufgetaucht – Fotos
    Vizechef des Krim-Parlaments: Nato soll sich raushalten
    Tags:
    Nahost, Lieferungen, Kiel, Übernahme, Kriegsschiff, Israel, Deutschland