• Die Pickelhaube der Felduniform von Kaiser Wilhelm II.
    Letztes Update: 17:56 13.04.2019
    17:56 13.04.2019

    Die „Weimarer Republik“: Demokratische Fassade der alten Ordnung oder doch mehr?

    Die „Weimarer Republik“, wie das zur Republik gewordene Deutsche Reich von 1919 bis 1933 allgemein bezeichnet wird, gilt heute als Beispiel für eine gefährdete Demokratie. Darauf macht eine Sonderausstellung in Berlin aufmerksam. Dagegen meint ein Buchautor, dass die „erste deutsche Demokratie“ scheitern musste.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Soldaten und bewaffete Zivilisten auf Lastauto während der Revolution in Bayern (Archiv)
    Letztes Update: 19:35 08.04.2019
    19:35 08.04.2019

    Vor 100 Jahren: Die Münchner Räterepublik und ihr blutiges Ende auf Noske-Befehl

    Die Sonderrolle Bayerns in der deutschen Geschichte hat sich auch in den Ereignissen vor 100 Jahren gezeigt. Im April 1919 haben Revolutionäre in München gleich zweimal eine Räterepublik ausgerufen. Daran erinnern Historiker, ebenso an das Ende des Gesellschaftsexperiments. Sie machen auch auf die Folgen aufmerksam.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Regierungstruppen haben Mittagspause während Straßenkämpfen in Berlin am 11. März 1919
    Letztes Update: 18:13 12.03.2019
    18:13 12.03.2019

    Wie die Gewalt zur Geburtshelferin der Weimarer Republik wurde und wem sie diente

    Im März vor 100 Jahren lieferten sich erneut militärische Einheiten in Berlin bürgerkriegsähnliche Kämpfe: Auf der einen Seite revolutionäre Arbeiter und Soldaten, auf der anderen präfaschistische Freikorps im Auftrag der Regierung. Damit hat sich eine Tagung in Berlin beschäftigt, die ebenso auf die globale Situation 1919 geblickt hat.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Spartakisten vor der Redaktion Berliner Zeitung Vorwärts, März 1919
    Letztes Update: 19:43 11.03.2019
    19:43 11.03.2019

    Vor 100 Jahren: Bürgerkrieg und Massenmord in Berlin – Gedenken an Opfer

    An einen Massenmord im März 1919 im Zentrums Berlin hat am Montag eine Gedenkaktion erinnert. Dabei hat der Publizist Klaus Gietinger an die Verantwortlichen für die Bluttat erinnert. Er fordert deren politischen Nachfolgern eine Entschuldigung. Einer der Angehörigen der Opfer sucht bis heute nach dem Grab seines Onkels.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Blumen und Kränze für Kurt Eisner am Tatort, 2015
    Letztes Update: 11:31 21.02.2019
    11:31 21.02.2019

    100 Jahre Mord an Kurt Eisner: „Unsägliche Verdrängungsgeschichte der Demokratie“

    Am 21. Februar 1919 wurde in München der erste Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Kurt Eisner, ermordet. Doch das Bundesland, das so stolz auf seinen Sonderstatus ist, hat nicht nur ein Problem mit den Gründen dafür. Es hadert auch mit der Erinnerung an seinen ersten Regierungschef nach Sturz des Königs am 7. November 1918.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Banner mit den Bildern der Kommunisten Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg während der Demo am 17. Januar 1988 (Archiv)
    Letztes Update: 08:50 15.01.2019
    08:50 15.01.2019

    Warum Luxemburg und Liebknecht 1919 ermordet wurden: „Sie galten als gefährlich“

    Der Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht jährt sich am 15. Januar zum 100. Mal. Die Täter und deren Hintermänner haben vor den beiden Kommunisten mehr Angst gehabt, als vor den aktiven Revolutionären vom November 1918. Der Autor Klaus Gietinger berichtet im Interview über seine Erkenntnisse zu dem Mord und was die SPD damit zu tun hat.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Karl Liebknecht (Archiv)
    Letztes Update: 19:02 14.01.2019
    19:02 14.01.2019

    Vor 100 Jahren ermordet: Karl Liebknecht – Von der Identifikationsfigur zum Märtyrer

    Am 15. Januar jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem die beiden Kommunisten Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet wurden. Während vor allem an Erstere erinnert wird, scheint Liebknecht in ihren Schatten geraten zu sein, obwohl er bei der Novemberrevolution 1918 der Aktivere war. Sputnik sprach darüber mit dem Historiker Martin Sabrow.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Kränze und unzählige Blumen zum Gedenken der 100 Jahren Ermordeten
    Letztes Update: 18:15 13.01.2019
    18:15 13.01.2019

    100 Jahre nach der Ermordung: Luxemburg und Liebknecht bewegen über Zehntausend – FOTOs

    Menschen aus vielen Ländern haben am Sonntag der vor 100 Jahren ermordeten Gründer der Kommunistischen Partei Deutschlands, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, gedacht. Die Veranstalter haben deutlich mehr Teilnehmende an der traditionellen Veranstaltung als im Vorjahr registriert.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Karl Liebknecht während einer Rede im Berliner Tiergarten, Dezember 1918
    Letztes Update: 20:04 12.01.2019
    20:04 12.01.2019

    Januar 1919 in Berlin: Kampf um Revolution und der Mord an Luxemburg und Liebknecht

    Die Ereignisse Anfang 1919, die der Novemberrevolution 1918 folgten, finden weniger Beachtung als der Sturz des deutschen Kaisers. Der Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht vor 100 Jahren am 15. Januar 1919 bekommt Aufmerksamkeit, aber kaum die Zusammenhänge. Über diese hat sich der Historiker Gerhard Engel gegenüber Sputnik geäußert.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Rosa Luxemburg (im hellen Kleid) spricht 1907 Arbeiter in Stuttgart an
    Letztes Update: 19:01 11.01.2019
    19:01 11.01.2019

    „Von Rosa Luxemburg können wir Einiges lernen“ – Linkspartei-Stiftung erinnert

    Vor 100 Jahren wurde die Kommunistin Rosa Luxemburg ermordet, neben Karl Liebknecht. Die parteinahe Stiftung der Partei Die Linke trägt seit 20 Jahren ihren Namen. Die Stiftungsvorsitzende Dagmar Enkelmann spricht im Interview über das Gedenk-Programm, aber auch darüber, was Luxemburg heute für die Gesellschaft und die eigene Partei bedeuten kann.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Barrikade während des Spartakusaufstandes in Berlin (Archivbild)
    Letztes Update: 11:42 10.01.2019
    11:42 10.01.2019

    Warum im Januar 1919 in Berlin gekämpft und eine Legende in die Welt gesetzt wurde

    Die Novemberrevolution 1918 hat Deutschland zur Republik gemacht. Sie hat dem Land die Demokratie gebracht, heißt es heute. Doch die alten Eliten haben vor 100 Jahren zusammen mit alten politischen Kräften neue politische Formen eingeführt – und jegliche tatsächliche revolutionäre Veränderung bekämpft, wie sich im Januar 1919 gezeigt hat.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Revolutionäre Matrosen und Soldaten während der Straßenkämpfe in Berlin 1918
    Letztes Update: 10:02 24.12.2018
    10:02 24.12.2018

    Krieg und Giftgas mitten in der Hauptstadt: „Blutweihnacht“ 1918 in Berlin – Teil 2

    Der Heiligabend, der 24. Dezember, vor 100 Jahren hat vielen Menschen in der deutschen Hauptstadt nach dem Kriegsende kein friedliches Fest gebracht. Mit einem Angriff auf das Schloss und den Marstall im Zentrum haben ausgerechnet Fronttruppen den Krieg ins Zentrum Berlins getragen, samt Chemiewaffen. Eine Rekonstruktion, zweiter Teil.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Meuternde Matrosen während der Weihnachtskämpfe 1918 im Pfeilersaal des Berliner Schlosses
    Letztes Update: 10:00 23.12.2018
    10:00 23.12.2018

    Krieg und Giftgas mitten in der Hauptstadt: „Blutweihnacht“ 1918 in Berlin – Teil 1

    Der Heiligabend, der 24. Dezember, vor 100 Jahren hat vielen Menschen in der deutschen Hauptstadt nach dem Kriegsende kein friedliches Fest gebracht. Mit einem Angriff auf das Schloss und den Marstall im Zentrum haben ausgerechnet Fronttruppen den Krieg ins Zentrum Berlins getragen, samt Chemiewaffen. Eine Rekonstruktion, erster Teil.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Österreich-Ungarns Soldaten während des Ersten Weltkrieges
    Letztes Update: 17:55 12.11.2018
    17:55 12.11.2018

    November 1918: Österreich-Ungarn geht unter – In Wien wird die Republik ausgerufen

    Aus dem jahrhundertealten Habsburger Reich Österreich-Ungarn haben sich nach Ende des Ersten Weltkrieges 1918 mehrere Republiken herausgebildet. Am 12. November 1918 haben Politiker in Wien die Republik „Deutsch-Österreich“ ausgerufen. Der Grazer Historiker Stefan Karner erklärt im Interview die Ereignisse und die Unterschiede zu Deutschland.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Ausrufung der Republik Österreich am 12. November 1918
    Letztes Update: 09:36 12.11.2018
    09:36 12.11.2018

    Mit Wiener Schmäh in die Republik – Novemberrevolution 1918 in Österreich

    Vor 100 Jahren hat es nicht nur in Deutschland den Untergang eines Kaiserreiches und eine Revolution gegeben. Auch in Österreich haben Sozialdemokraten nach dem Ende der k.u.k.-Monarchie eine Republik ausgerufen und für Veränderungen gesorgt. Der Wiener Historiker Andreas Pittler erklärt die Vorgänge und die Unterschiede zu Deutschland.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Germania-Gemälde von Philipp Veit. Die Weimarer Republik erklärte in ihrer Verfassung vom 11. August 1919 Schwarz-Rot-Gold zu den Reichsfarben.
    Letztes Update: 20:01 11.11.2018
    20:01 11.11.2018

    Novemberrevolution 1918: Verrat oder Scheitern?

    Die Ereignisse im November 1918 in Deutschland, die Novemberrevolution, sind Thema einer dreiteiligen Sputnik-Beitragsserie. Im dritten Teil geht es um die Geschehnisse nach dem 9. November und um die Frage, wer die Weichen für die weitere Entwicklung der ersten deutschen Republik gestellt hat.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Scheidemann ruft vom Westbalkon (zweites Fenster nördlich des Portikus) des Reichstagsgebäudes die Republik aus.
    Letztes Update: 11:25 11.11.2018
    11:25 11.11.2018

    „Das war keine Revolution“ – Kritischer Zeitzeugen-Blick auf den November 1918

    Was sich im November 1918 in Deutschland ereignet hat, samt Abdankung des Kaisers und mehrfacher Ausrufung der Republik, gilt allgemein als Revolution. Ob es sich um eine solche gehandelt hat, hat bereits vor Jahren der renommierte Historiker Fritz Fischer angezweifelt. Er hat zudem auf Kontinuitäten in Deutschland trotz 1918 aufmerksam gemacht.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Novemberrevolution 1918: Kaiser weg und Republik gleich zweimal
    Letztes Update: 20:00 10.11.2018
    20:00 10.11.2018

    Novemberrevolution 1918: Kaiser weg und Republik gleich zweimal

    Die Ereignisse im November 1918 in Deutschland hatten eine Vorgeschichte. Eine dreiteilige Sputnik-Beitragsserie wirft einen Blick darauf ebenso wie auf das, was am 9. November 1918. Im ersten Teil geht es um die Lage kurz vor Ende des Ersten Weltkrieges und die Frage, wer das Ende des Kaiserreiches wollte.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Gleiche Rechte - Gleiche Pflichten - SPD-Wahlplakat 1919 (Archiv)
    Letztes Update: 13:50 10.11.2018
    13:50 10.11.2018

    Die Revolution 1918 und die Frauen: Verfolgt, verhaftet – und dann vergessen?

    Männer bestimmen die Erinnerung an die revolutionären Ereignisse im November 1918 in Deutschland. Matrosen haben sie in Gang gebracht und Politiker ihre Richtung bestimmt. Die Rolle der Frauen dabei scheint auf Rosa Luxemburg beschränkt. Dabei handelt es sich um einen Irrtum, wie Gisela Notz in Texten über Frauen in der Revolution zeigt.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland
  • Novemberrevolution 1918: „Revolution von oben und ein angeblicher Dolchstoß
    Letztes Update: 20:00 09.11.2018
    20:00 09.11.2018

    November- Revolution 1918

    Die Ereignisse im November 1918 in Deutschland hatten eine Vorgeschichte. Eine dreiteilige Sputnik-Beitragsserie wirft einen Blick darauf ebenso wie auf das, was am 9. November 1918 geschah. Im ersten Teil geht es um die Lage kurz vor Ende des Ersten Weltkrieges und die Frage, wer das Ende des Kaiserreiches wollte.

    100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland