17:22 19 Juli 2018
SNA Radio
    Videoklub

    Panzer-Biathlon in der Wüste: IS-Terror-Wagen bei Vollgas in die Luft gejagt

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    73255

    Den kurdischen Peschmerga-Kämpfern im Irak ist es gelungen, einen IS-Wagen mit einem Schuss aus der deutsch-französischen Panzerabwehrlenkwaffe vom Typ Milan ATGM in die Luft zu jagen.

    Die kurdische Peschmerga-Volksheer hat an einer Kreuzung im Irak ein auf sie zurasendes Auto der Daesh-Terroristen gesichtet. Sie haben den Autofahrer aufgefordert, unverzüglich zu bremsen.

    Diese Forderung wurde ignoriert. Das Auto, in dem vermutlich ein Selbstmordattentäter war, fuhr weiter, wie der russische Fernsehsender Swesda unter Berufung auf das Portal „Russkaja Wesna“ mitteilt.

    Die Peschmerga-Kämpfer haben einen Warnschuss aus einem Panzer abgefeuert, der aber keine Wirkung auf den Autofahrer hatte.

    Danach wurde es klar, dass am Steuer ein Daesh-Selbstmordattentäter sitzt, dessen Ziel es war, sich an dem kurdischen Posten zu sprengen.

    Die Kämpfer haben das Feuer auf den Wagen eröffnet und in nur wenigen Metern vor der kurdischen Befestigung mit einem Schuss aus einem Panzerabwehr-Lenkraketenkomplex vom Typ Milan getroffen. Eine mächtige Explosion hat den Wagen völlig zerstört.

    Zum Thema:

    Russische Sicherheitskräfte töten IS-Terroristen im Nordkaukasus
    IS-Hölle in der Wüste: Frauen in unterirdischen Gefängnissen gequält
    IS-Alptraum: Russische Bomber setzen Anti-Terrorkampf in Syrien fort
    Von IS verdammt: Beängstigende fleischfressende Krankheit in Syrien ausgebrochen
    Tags:
    Terrorakt, Terrorismus, Terrormiliz Daesh, Irak
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos