Widgets Magazine
13:26 23 September 2019
SNA Radio
    Videoklub

    Bergungsaktion am Elbrus: Mann aus 10-Meter-Gletscherspalt gerettet

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    133
    Abonnieren

    Der russische Bergsteiger Oleg Lobatschow wurde von einer Rettungsmannschaft in einer Höhe von 3.000 Metern am Elbrus, dem höchsten Berg Russlands, in einer zehn Meter tiefen Gletscherspalte aufgefunden, in die er etwa einem Tag abgestürzt war.

    Der Mann hatte selbst den Notruf absetzen können: Zum Glück hatte sein Handy in der tiefen Eisspalte noch Empfang und er konnte die Rettungskräfte erreichen. Der Alpinist hatte jedoch seine Koordinaten durcheinander gebracht, weshalb das Rettungsteam zuerst am falschen Ort nach ihm gesucht hatte. Die Bergungsaktion hatte fast 24 Stunden gedauert.

    Lobatschow wurde bereits ärztlich untersucht. Er ist mit Prellungen davongekommen, sein Leben ist außer Gefahr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Wie man Alpen überqueren kann
    Drei russische Bergsteiger sterben in Kirgisien bei Besteigung von Pik Lenin
    Erdbeben in Nepal: Lawine begräbt 18 Bergsteiger unter sich
    Drei russische Bergsteiger im georgischen Kaukasusgebirge verunglückt
    Tags:
    Bergsteigen, Elbrus, Kaukasus, Russland