SNA Radio
    Videoklub

    Maskottchen-Miez überwacht Bau der Krim-Brücke

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    91514

    Die Brücke über die Straße von Kertsch, die Russland mit der Schwarzmeerhalbinsel Krim verbinden wird, hat jetzt auch einen eigenen kleinen Glücksbringer – Kater Mostik (zu Deutsch „Brückchen“). Der Kater lebte sich in der Umgebung schon ein, als er klein war. Nun verfolgt er die Bauarbeiten mit großer Spannung.

    „Ich verfolge die Vorbereitungen zu dem Bau des Jahrhunderts, vielmehr noch aber mag ich scherzen und essen. Ich warte auf die Fertigstellung der Brücke, um als erster ein Selfie auf der Brücke zu machen“, schreibt Mostik in seinem eigenen Instagram-Profil.

    Der Blog berichtet in lockerer Form über die Ereignisse, die während der Bauarbeiten passieren. Auch der jüngste Vorfall mit dem türkischen Trockenfrachter „Lira“ am Mittwoch, der einen Pfeiler der provisorischen Brücke gerammt  hatte, blieb von Mostik nicht unbemerkt.

    „Ich informiere: Trockenfrachter ist weg, ich bin unverletzt“, so eine seiner Mitteilungen auf Instagram.

    Krim-Brücken-Kater Mostik und seine Foto-News sind unter Internet-Nutzer sehr beliebt, sogar einige russische Fernsehsender haben schon über ihn berichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Krim-Brücken-Bau: Türkischer Frachter rammt Behelfsbrücke in Straße von Kertsch VIDEO
    Historische Mission: Großbauprojekt Krim-Brücke geht voran - VIDEO
    Großprojekt Krim-Brücke 2019
    Krim-Brücke: Russland baut feste Verbindung zur Schwarzmeer-Halbinsel
    Tags:
    Instagram, Kater Most, Kertsch, Krim, Russland