14:13 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Massensterben in Chile: Tonnenweise tote Fische treiben den Fluss runter

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    0 124
    Abonnieren

    Seit Tagen schwimmen Tausende tote Fische im Fluss Queule im Süden Chiles. Örtliche Medien und Anwohner fürchten sich vor gesundheitlicher Gefährdung.

    Die Ursache für das massenhafte Fischsterben ist noch unklar. Experten untersuchen das Massensterben noch. Laut den lokalen Medien bestehe durchaus ein Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung. Dies wurde aber von den Behörden noch nicht offiziell bestätigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Große Krabbel-Invasion aus der Tiefsee: Forscher stoßen auf riesigen Krabbenschwarm
    Terror aus der Tiefe: Echter „Godzilla“ im Pazifischen Ozean gefilmt
    Beängstigender Fang: Gewaltige Krokodilschnauze ragt aus dem Wasser
    Seltsamer Frosch-Mutant vor US-Küste gefischt
    Tags:
    Chile