10:59 26 Februar 2017
Radio
    Videoklub

    Ufo-Okkupanten auf der ISS: Live-Kamera filmt erneut Alien-Raumschiff

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    174506310224

    Im jüngsten ISS-Live-Stream wollen Alien-Jäger erneut ein Objekt unbekannter Herkunft entdeckt haben. Kurz nach der Sichtung dieses vermeintlich hufeisenförmigen UFOs wurde das Funksignal der Nasa-Übertragung unterbrochen.

    Kurz nach der Sichtung dieses vermeintlich hufeisenförmigen UFOs wurde das Funksignal der Nasa-Übertragung unterbrochen.

    via GIPHY

    Dies gab den Ufo-Enthusiasten erneut Stoff für Spekulationen über außerirdischen Besuch auf der Weltraumstation ISS.

    Die US-Weltraumbehörde dementiert jedoch unentwegt angebliche Beobachtungen unidentifizierbarer Objekte. Es handle sich dabei meist um "Reflexionen an den Scheiben der Raumstation: Teile der Station selbst oder Lichter von der Erde erscheinen in Fotos und Videos von der ISS wie Artefakte".

    Zum Thema:

    „Fliegende Untertasse“ aus UFO-Museum in USA entführt
    UFO-Experte: Google Maps zeigt geheimen Alien-Stützpunkt in den USA
    UFO-Enthusiasten entdecken „Sphinx“ auf dem Mars
    Sternstunden am Baikal: Komet, UFO oder was?
    Tags:
    UFO, Internationale Raumstation ISS, Weltraum
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      turmic
      Wieso wird eigentlich von US-Weltraumbehörden immer vehement dementiert ? Im Normalfall würde man doch sagen: "Wissen wir nicht, kennen wir nicht, keine Ahnung....usw."
    • avatar
      rex2zwei
      Nun, nach ein paar Milliarden Jahren Leben auf der Erde, ist es tatsächlich nicht so unwahrscheinlich, dass wir entdeckt wurden. Die chemische Zusammensetzung der Planeten können wir Menschen ja schon aus dem Licht entnehmen. Ich selber bin also im Prinzip dem Thema aufgeschlossen wie für vieles andere, was wir noch nicht verstehen. Doch habe ich meine Schwierigkeiten an gesichtete Raumschiffe von Außerirdischen zu glauben. Erstmal lieber an optische Effekte oder sogar Naturphänome denken. (oder an von Menschen gemachte UFOs denken)
    • kitzlerattrappe
      Warum ist an der ISS eine Kartoffelkamera angebracht?
    • Hasipapa
      Ich glaube auch, daß das nur ein Lichteffekt war. Bis vor dreizig Jahren glaubte man ja auch nicht an die "Fantasien" von Piloten, die "Sprites" sahen und hielten die für Fantasten. Wer weiß denn wirklich, was das ist. Die sollten mal ne Spektralkamera draufhalten, so das man erst mal eine Materialbestimmung machen kann. Dann weiß man mehr. Diese "UFO`s" bewegen sich gar nicht.
    • avatar
      die2germanen
      Ich finde ,daß ist wieder mal so ein fake. Auf der Erde bei klarer Sicht, siet man teilweise in den Bergen bis 100 km - IN DER ATMOSPHÄRE. Im All - OHNE ATMOSPHÄRE - hast du so ein verwaschenes Bild???? Möchte behaupten - mit einer Handykamera kriegst du das besser hin.
    • avatar
      blitzkick
      wiedermal nur eine reflektion... wie kann man so dumm sein und glauben, das aliens zu blöde wären, sich anständig zu verstecken, wenn sie lichtjahre überbrücken können.

      das wiederspricht sich doch vollständig.

      mit "warp" den todesgefahren des alls trotzen, aber zu blöd zum landen? oder verbergen?

      sehen wir es realistisch. bei uns uns gibts keine "aliens". außer in den köpfen mancher glaubenswilliger.
    • avatar
      blitzkickAntwort anHasipapa(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hasipapa, ..ufo-jünger sind fanatisch gläubige. die können nicht rational und unvoreingenommen beobachten und urteilen. die werden immer nur das festhalten, was ihren glauben stützt und alles andere ignorieren.

      genauso wie jeder andere x-beliebige religionsabhängige.
    • alfred
      Sehr komisch, dass die angeblichen Ufo´s immer so unscharf auf den Bildern sind...
    • avatar
      Udo
      Da wird irgendein Fleck auf der Scheibe oder Kameralinse x - fach vergrößert, und schon wird ein UFO daraus gemacht.
    • avatar
      Bei der Quali kann das theoretisch alles sein. Weltraumschrott, ein Fleck auf der Linse, ... aber nein, es ist natürlich AUF JEDEN FALL ein Alien-Raumschiff!

      Fakt ist: Solche Sichtungen gibt es ja öfters mal. Wenn man wirklich rausfinden wöllte, was das ist, könnte man das auch problemlos. Warum man das aber dennoch nicht tut, das lässt die Leute letztlich stutzig werden. Vielleicht weil man es nicht rausfinden will. Dann stellt sich jedoch die Frage, warum man es nicht rausfinden will. Der Mensch ist doch von Natur aus neugierig und alles was er nicht kennt, wird untersucht. Und hier plötzlich nicht? Es geht hier dabei noch nicht mal nur um reine Neugier. Gerade wenn irgendwas Unbekanntes in der Nähe einer Raumstation auftaucht, wo Menschen arbeiten, die vielleicht in Gefahr sein könnten, würde man DEFINITIV daran interessiert sein, es herauszufinden. Es könnte natürlich auch sein, man untersucht es nicht, weil man bereits weiß was es ist. Wenn man es aber bereits weiß, warum sagt man dann nicht was es ist? Und spätestens an der Stelle kommen natürlich viele Leute auf den Verdacht, dass es einfach nicht gesagt werden darf, was wiederum zur Befeuerung für solche Alien-Spekulationen und für Verschwörungstheorien in der Bevölkerung sorgt.
    • Piero Doldi
      Wir Menschen sehnen uns so sehr danach, nicht allein auf unserem Planeten durchs Weltall zu reisen, dass wir bereits Lichtreflexe als UFO's wahrnehmen. Doch, wenn ein plötzlicher, echter Kontakt mit einer ausserirdischen Intelligenz zustande käme, würden wir garantiert wieder all die Fehler machen, die wir in der Vergangenheit bei der Entdeckung neuer Kontinente und Länder schon machten. Nur mit dem Unterschied, dass bei einer Begegnung mit einer derart fortgeschrittenen Zivilisation und jeder Fehler unsererseits eine tödliche Konsequenz für die Menschheit haben könnte.
    neue Kommentare anzeigen (0)

    Mehr Videos