SNA Radio
    Videoklub

    Russisch-chinesisches Manöver: Spezialtruppen „vernichten Terroristen“ bei Moskau

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    4841

    Russische und chinesische Spezialeinheiten haben am Donnerstag bei Moskau ein gemeinsames Anti-Terror-Manöver abgehalten.

    Die Soldaten übten die Erstürmung eines besetzten Gebäudes und die Evakuierung mit Hubschraubern. Die chinesischen Truppen demonstrierten zudem ihre Kampfkünste.

    „Ich möchte sagen, dass unsere chinesischen Kollegen unter besonderen Bedingungen handeln mussten, in einer unbekannten Situation, auf einem unbekannten Territorium", so der Oberbefehlshaber der Nationalgarde Russlands, Viktor Solotow. "Sie haben russische Waffen und russische Ausrüstung benutzt und haben dennoch ihr hohes Ausbildungsniveau gezeigt“.

    Der Befehlshaber der Chinesischen Bewaffneten Volkspolizei, Van Nin, lobte seinerseits die russische Nationalgarde und äußerte seine Zuversicht, dass diese die öffentliche Sicherheit und Anti-Terror-Maßnahmen gewährleisten werde.

    „Ich möchte sagen, dass Präsident Wladimir Putin eine sehr wichtige Reorganisation der russischen Sicherheitskräfte unternommen hat. Für Russland ist es ein bedeutender Schritt, um die Sicherheitskräfte zu optimieren und die Kampffähigkeit der Spezialeinsatzkräfte zu steigern“, so Van.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Topol-M-Manöver: Drohne filmt Interkontinental-Raketen bei Moskau
    Manöver in der Barentssee: Russischer Ka-27-Helikopter rettet Mariner aus „Seenot“
    Manöver im Südchinesischen Meer: Peking demonstriert Marine-Stärke
    Russland und China planen gemeinsame Computer-Manöver zur Raketenabwehr
    Tags:
    Übung, Spezialeinheiten, Nationalgarde, Terror, Manöver, Wladimir Putin, Moskau, China, Russland