05:34 25 Juni 2019
SNA Radio
    Videoklub

    „Ihre Kinder sterben auch“: US-Moderator geht bei Hurrikan-Warnung zu weit – VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    22027

    Bei einem Versuch, Menschen vor der großen Gefahr des sich herannähernden Hurrikans „Matthew“ zu warnen, ist der Moderator Shep Smith des US-Senders Fox News offenbar über das Ziel hinausgeschossen: Lächelnd erzählte er seinen Zuschauern in Florida, dass sie und ihre Kinder bald vom Wirbelsturm getötet werden.

    „Er (der Hurrikan – Anm. d. Red.) bewegt sich 20 Meilen pro Stunde  in Richtung Westen, und Sie und alle, die Sie kennen, sind tot. Weil Sie es nicht überleben können. Und ihre Kinder sterben auch“, sagte Smith.

    Solche Äußerungen eines TV-Moderators klingen eher schockierend. Doch nicht alle finden, dass Smith in diesem Fall zu weit gegangen ist: Viele Nutzer schrieben auf Twitter, dass man nur mit solchen harten Worten die Menschen dazu bewegen kann, sich in Sicherheit zu bringen.

    Mehr als drei Millionen Menschen sind bereits aus den US-Bundesstaaten Florida, Georgia, North und South Carolina evakuiert worden. Auf der Karibikinsel Haiti sind durch den Hurrikan nach Angaben der örtlichen Behörden mindestens 339 Menschen ums Leben gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Karibik: Hurrikan „Matthew“ fordert neun Tote – und rast auf US-Küste zu
    Nordische Wetter-Wut: Hurrikan lässt Kräne und Autos in die Luft gehen – VIDEO
    Monster-Hurrikan „Matthew“: Bereits über 300 Tote auf Haiti – Obama ruft Notstand aus
    Tags:
    Kinder, Hurrikan, Florida, USA