Widgets Magazine
22:56 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Zerbombte Radaranlage im Jemen

    Zerbombte Huthi-Radare nach US-Angriff im Jemen

    © AFP 2019 / STRINGER
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    74109
    Abonnieren

    Dieses Video zeigt qualmende Trümmerhaufen nach einem US-Angriff im Jemen. Am Donnerstag hatten die USA als Reaktion auf den Raketenbeschuss ihres Zerstörers vor der jemenitischen Küste drei Radaranlagen der Huthi-Rebellen zerbombt.

    Der US-Zerstörer USS Mason war zuvor im Roten Meer in nur vier Tagen zweimal unter Beschuss geraten.  Der Gegenangriff der US-Armee wurde laut dem Pentagon von Präsident Barack Obama persönlich genehmigt.

    Die Huthis bestritten jedoch über ihre Nachrichtenagentur Saba News, mit den Raketenangriffen auf das US-Kriegsschiff etwas zu tun gehabt zu haben.

    Eine durch den US-Angriff zerstörte Radaranlage der Huthi-Rebellen im Jemen
    © AFP 2019 / STRINGER
    Eine durch den US-Angriff zerstörte Radaranlage der Huthi-Rebellen im Jemen

    Im Jemen dauert seit 2014 ein bewaffneter Konflikt an. Die Huthi-Rebellen der schiitischen Bewegung „Ansar Allah“ und ein Teil der zu dem jemenitischen Ex-Präsidenten Ali Abdullah Saleh loyalen Armee bekämpfen dabei die Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi treuen Regierungstruppen und Aufständischen.

    Das Video musste auf Forderung des Urhebers gelöscht werden. Die Redaktion von Sputnik bittet um Verständnis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    US-Lenkwaffen-Zerstörer vor Jemen wieder mit Raketen beschossen
    Reuters: USA könnten als Mithelfer der Kriegsverbrechen im Jemen anerkannt werden
    Jemen: Luftangriff lässt USA ihre Unterstützung für arabische Koalition überdenken
    Luftangriff der Koalition im Jemen: Mehr als 200 Tote
    Tags:
    Huthi, Angriff, Radaranlage, Rebellen, Pentagon, Barack Obama, Jemen, USA