05:30 25 Februar 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Koma-Mysterikum: Amerikaner spricht nach Hirnschaden nur noch Spanisch - VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    5213
    Abonnieren

    Nach einer Hirnschädigung ist ein 16-jähriger US-Amerikaner aus dem Koma plötzlich mit Spanisch-Kenntnissen aufgewacht. Seine Muttersprache hingegen hat der Junge völlig vergessen, wie die Zeitung „New York Daily News“ berichtet.

    Reuben Nsemoh hatte beim Fußballspielen einen Ball gegen den Kopf bekommen und war in Ohnmacht gefallen. Als er wieder zu sich kam, konnte er sich nur noch auf Spanisch verständigen.

    Nach Medien-Angaben konnte der Junge nun zwar fließend Spanisch, aber seine Muttersprache nicht mehr. Um dieses Phänomen zu erforschen, wurden die besten Wissenschaftler der USA eingeladen. Eine Erklärung dieses Vorfalls gibt es bislang nicht.

    Video: Frankreichs Volleyballer singen nach Niederlage gegen Russland gelassen „Kalinka“

    Der Vorfall ereignete sich in dem US-Bundesstaat Georgia. Direkt nach dem heftigen Schlag auf den Kopf wurde Reuben Nsemoh bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Drei Tage lang lag er im Koma. Die Eltern konnten das folgende „Sprachwunder“ nicht erklären. Ihr Sohn habe doch noch nie Spanisch gekonnt.

    Während die Forscher über die Ursache des Phänomens rätselten, ging die bizarre Fähigkeit des Jungen verloren. Kurze Zeit später konnte sich Nsemoh kaum noch an sein spanisches Vokabular erinnern. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Studie: Forscher finden Wurzeln von gemeinsamer menschlicher Sprache
    Sarkozy warnt Kiew vor Verbot der russischen Sprache
    „Gedanken sind frei“ – wie lange noch? US-Forscher übersetzen Denken in Sprache
    Nie mehr Sprache verschlagen: Neue Software kann Video-Live-Aussagen manipulieren
    Tags:
    Reuben Nsemoh, USA