13:31 05 Dezember 2016
Radio
    Videoklub

    Ägyptischer Zirkus-Löwe zerfleischt Dompteur vor Kinderaugen VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    755472126

    Mit diesem schrecklichen Tod ist eine Zirkusnummer im ägyptischen Alexandria zu Ende gegangen: Ein „Tiererzieher“ ist bei der Show plötzlich von einem aggressiven Löwen angegriffen und getötet worden – und das vor den Augen zahlreicher Kinder.

    Ein Amateurfilmer dokumentierte das Unglück in der Manege. Das Video zeigt eine Zirkusvorstellung in Alexandria, die zu Beginn nichts Böses erahnen ließ. Alles verlief ganz normal, bis eine der Raubkatzen plötzlich den Dompteur attackierte.

    Der Löwe springt auf den 35-jährigen Islam Shaheen und verletzt ihn lebensgefährlich. Die Helfer versuchten erfolgslos, das Tier mit Peitschen von dem Opfer fernzuhalten.

    Video: Tiger rettet Zoowärter vor Leoparden-Attacke

    Der Dompteur wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er später seinen Verletzungen erlag.

    Zum Thema:

    Kleinkind als Beute: Löwe will angreifen, und dann knallt es! VIDEO
    Abenteuer in Südafrika: Camper von Löwen geweckt – VIDEO
    Unterdessen in Russland: Todesmutiger spielt mit mächtigem Löwen
    Junglöwin freundet sich mit 50 Lämmern an
    Tags:
    Zirkus, Tod, Löwe, Ägypten
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Schlußfolgerer
      „Macht euch die Erde untertan“ der Bibel wurde mit Sicherheit falsch verstanden und zerstörte unsere Welt bis heute. Dass eine solche Dressur der fragwürdigen Belustigung von Menschen dienen soll, die längst ihr natürliches Gefühl für Leben verloren, ist eine brutale Vergewaltigung natürlicher Tierinstinkte, welche Tiere für ihr angestammtes Überlegen in freier Wildbahn seit Jahrtausenden lernten.

      Als islamisches Land orientiert sich Ägypten kaum nach der Bibel, doch die Buchreligionen Christentum, Islam und Judentum haben als abrahamitische Zweige die gleichen Ursprünge mit zahlreichen weiteren Ausformungen.
      Menschen umzugehen – die Geschichte zeigt dies bis zum heutigen Tag!

      Wie wir heute mit Tieren umgehen, so sind wir auch jederzeit bereit mit Menschen umzugehen – die Geschichte zeigt dies bis zum heutigen Tag!
      Solche irren Fehlentwicklungen sind natürlich nicht direkt auf religiösen Glauben zurück zu führen, aber indirekt sehr wohl. Es fällt doch auf, wie etwa eines der am meisten katholischen Länder, Spanien, die größte Gaudi empfindet, Stiere bestialisch zu Tode zu quälen.
    • tom.hankoAntwort anSchlußfolgerer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Schlußfolgerer, Ich glaube das diese Tierkämpfe etwas sind, was älter ist, als z.B.das Christentum.
      Man darf ja nicht vergessen, das in der Natur früher viele wilde und gefährliche
      Tiere gab. Der Mensch war, solange er nur einfache Waffen hatte ständig
      bedroht von der wilden Natur.
      Es hat etwas mit Selbstbehauptungswillen zu tun und der rituellen NiederRingung
      des Gefährlichen, z.B.des Stieres, als Sinnbild der wilden gefährlichen Natur.
      Man darf es solange, es sich um ganz alte Rituale handelt, nicht sofort verdammen.

      In diesem Falle hat der Löwe sicher die Faxen dicke gehabt.
      Nix zu Fressen kriegen und dann macht der Kerl noch den dicken MuselMax.
      Das war zuviel.
      Aber das passiert ja höchst selten.
    • Cereal Killer
      Der Löwe hatte einfach keinen Bock mehr. Wildtiere gehören nicht in die Zoos und schon gar nicht in einen beschissenen Zirkus. Kein Wunder, dass er ausgeflippt ist.
    • Udo
      Sicher sind Löwen agressiv . Im Grunde ist dies ihr natürliches Verhalten, um überleben zu können. Allerdings ist so ein Auftritt bei lauter Musik, hektischer Dompteur, und wahrscheinlich wenig abwechslung im normalen Alltag , (im engen Käfig?) nicht gerade schön für die Löwen. Dann passieren dies Dinge.
    neue Kommentare anzeigen (0)

    Mehr Videos

    • Durch die weiße Hölle: Russischer Panzerwagen „Patrol“ im Test Drive
      Letztes Update: 12:51 05.12.2016
      12:51 05.12.2016

      Durch die weiße Hölle: Russischer Panzerwagen „Patrol“ im Test Drive – VIDEO

      Sicher durch beliebiges Gelände fahren: Dafür ist der neue russische Panzerwagen „Patrol“ entwickelt worden. Das Fahrzeug hat Tests im hohen Norden unter Extrembedingungen, im Labor, unter Wasser und sogar im Gebirge erfolgreich absolviert. Sputnik präsentiert Ihnen den „Prachtkerl“.

      2643
    • Gefährliche Winter-Blumen: Russische „Tulpe“-Granatwerfer zeigen ganze Wucht
      Letztes Update: 12:33 05.12.2016
      12:33 05.12.2016

      Gefährliche Winter-Blumen: Russische „Tulpe“-Granatwerfer zeigen ganze Wucht – VIDEO

      Der Selbstfahr-Minenwerfer vom Typ 2C4 „Tulpan“ (dt. „Tulpe“) gilt als der stärkste Granatwerfer der Welt – ohne Gegenstück in der Welt. Sputnik zeigt Ihnen den Einsatz der russischen „Tulpen“ im neusten Video aus der fernöstlichen Region Primorje.

      21485
    • Terror auf dem Rückzug: Syrische Armee kontrolliert halb Aleppo
      Letztes Update: 12:06 05.12.2016
      12:06 05.12.2016

      Terror auf dem Rückzug: Syrische Armee kontrolliert halb Aleppo – VIDEO

      Die syrische Regierungsarmee hat bereits 30 Stadtviertel in Ost-Aleppo unter ihre Kontrolle gebracht – das entspricht über 52 Prozent der Gesamtfläche der Stadt. Dies teilte am Sonntag das russische Verteidigungsministerium mit.

      31586
    • Daesh lässt Iraker für je 1000 Dollar frei
      Letztes Update: 19:36 02.12.2016
      19:36 02.12.2016

      Daesh lässt Iraker für je 1000 Dollar frei - VIDEO

      Um sich von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) freizukaufen, müssen Iraker zwischen 500 und 1000 US-Dollar zahlen. Wer das tut, muss anschließend noch 20 km durch eine gefährliche Landschaft zurücklegen, wie Sputnik von Flüchtlingen des Zeltlagers Al-Hol im Osten der Provinz al-Hasaka erfahren hat.

      1739

    Top-Themen

    • SU-33 an Bord des Flugzeugträgers „Admiral Kusnezow“

      Ein russisches Kampfflugzeug Su-33 ist bei der Landung auf dem Flugzeugträger „Admiral Kuznezow“ vom Deck ins Wasser abgerutscht. Der Pilot rettete sich per Schleudersitz, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte.

      175332
    • Terror auf dem Rückzug: Syrische Armee kontrolliert halb Aleppo

      Die syrische Regierungsarmee hat bereits 30 Stadtviertel in Ost-Aleppo unter ihre Kontrolle gebracht – das entspricht über 52 Prozent der Gesamtfläche der Stadt. Dies teilte am Sonntag das russische Verteidigungsministerium mit.

      31586
    • Präsidentenwahl in Österreich

      Am Sonntag wurde in Österreich die Präsidenten-Stichwahl wiederholt. Laut Hochrechnungen hat der frühere Parteichef der Grünen, Alexander Van der Bellen (72), die Wahl gewonnen. Sputnik hat das Wichtigste in einem Ticker-Protokoll zusammengefasst.

      7623069
    • Pentagon

      Das Pentagon will die US-Strategie zur Bekämpfung des Islamischen Staates (IS, auch Daesh) im Auftrag des designierten Präsidenten Donald Trump revidieren, wie Joe Dunford, Vorsitzender des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte, beim Reagan-Verteidigungsforum mitteilte.

      76806
    • Gegner der Verfassungsreform demonstrieren in Rom

      Die Gegner einer Verfassungsreform in Italien haben mit einer Mehrheit von 59,11 Prozent bei dem von Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi initiierten Referendum vom Sonntag gewonnen, wie das Innenministerium des Landes meldet.

      51025
    • Herbert Kickl

      Trotz der Niederlage Norbert Hofers bei der österreichischen Präsidentschaftswahl zeigt sich sein Wahlkampfmanager Herbert Kickl optimistisch. Ungeachtet der „Anfeindungen“ im Wahlkampf habe Hofer das Vorurteil, dass die Freiheitliche Partei nur aus "HC Strache" bestehe, widerlegt, sagte der FPÖ-Generalsekretär im Sputnik-Gespräch.

      125346