00:06 06 Dezember 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    1410
    Abonnieren

    Der 17-jährige Tennis-Spieler aus Kanada, Denis Shapovalov, hat aus Wut über verlorene Punkte im Davis-Cup-Viertelfinale den Ball mit voller Wucht in den Schiedsrichter geschlagen und diesen am linken Auge getroffen. Die Folge für den Kanadier: Disqualifikation.

    Obwohl es nicht seine Absicht war, muss der junge kanadische Tennisspieler für seinen Frustschlag büßen: Am Sonntag im Spiel gegen den Briten Kyle Edmund wurde er beim Stand 6:3, 6:4, 2:1 für seinen Gegner disqualifiziert, berichtet die britische Zeitung „The Guardian“.

    Wegen eines verpatzten Schlags ballerte er einen Tennisball unabsichtlich ins linke Auge des Schiedsrichters Arnaud Gabas. Shapovalov entschuldigte sich umgehend bei dem Referee, als jener schon mit einem großen Eisbeutel sein Auge kühlte. Spielfortsetzung – nicht mehr möglich. Der verletzte Schiri musste wegen starker Schwellungen in einem Krankenhaus in Ottawa behandelt werden.

    „Ich schäme mich. Es tut mir leid für meine Mannschaft und für mein Land ", sagte Shapovalov reumütig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Boxer attackiert Trainer des K.o.-Gegners – VIDEO
    „Die Bestie“: MMA-Star knockt nach Niederlage Show-Girl aus – VIDEO
    Messi „kickt“ Frau K.O.
    Autsch! US-Basketballstar kickt Ball einem Fan voll ins Gesicht – VIDEO
    Tags:
    Tennis, Arnaud Gabas, Denis Shapovalov, Kanada