04:12 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Videoklub

    Gleich mehrere „Alien-Türme“ ragen hier vom Mond in Kilometerhöhe – VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    23017

    Auf ihrer Jagd nach neuen Beweisen für außerirdisches Leben haben Verschwörungstheoretiker neulich auf Google Moon gewaltige Bauten entdeckt, die Aliens gebaut haben sollen. Die Ufo-Theoretiker von SecureTeam10 behaupten, dass diese Objekte unnatürlicher Herkunft sind. Dabei handelt es sich um sechs Türme mit einer Höhe von rund fünf Kilometern.

    In dem von den selbsternannten Ufo-Forschern von SecureTeam10 veröffentlichen Video werden kegelförmige Objekte auf der Mond-Oberfläche gezeigt, schreibt das Newsportal „vesti.ru“. Dabei bestehen die Karten auf Google Moon hauptsächlich aus unscharfen Aufnahmen von Nasa-Satelliten. Ob es sich tatsächlich um ein Zeichen aktiver Tätigkeit von Aliens auf dem Erdtrabanten handelt, wird derzeit im Netz heiß diskutiert.

    Abflug vom Mond: „Hunderte“ Ufos verlassen den Erdtrabanten

    Einige scherzen, dass bei dem Video-Verfasser wahrscheinlich der Computer spinne und dass diese „Türme“ einfach ein technischer Fehler seien. Andere meinen, dass wenn diese Objekte von Bedeutung wären, hätte die US-Weltraumbehörde Nasa sie schon längst untersucht.

    Ob Google Moon als ein glaubwürdiges Werkzeug zur Untersuchung der Mond-Oberfläche eingesetzt werden kann, ist außerdem fraglich.

    Erst im vergangenen Monat meldeten die Ufo-Jäger von SecureTeam10 eine ähnliche Entdeckung auf dem Mond, welche sie auf den Satellitenbildern der Nasa-Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter gesehen haben wollen.

    Zum Thema:

    Außerirdische Prachtbauten? Google Earth zeigt Riesensäulen auf dem Mond - VIDEO
    „Bomben-Fund“ am Südpol: Google Earth zeigt anormale Antarktis-Struktur – VIDEO
    Brach die CIA ihr Schweigen? Geheimakten über Alien-Pyramiden auf dem Mars - VIDEO
    UFO-Experte: Google Maps zeigt geheimen Alien-Stützpunkt in den USA
    Tags:
    Alien, UFO, Mond
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos